EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Das Stadtmenü im Bob & Thoms Mit dem Fokus aufs Produkt

Mittwoch, 22. September 2021
Anzeige
Karte

Adresse

Bob & Thoms
Welserstraße 10-12
10777 Berlin-Schöneberg
.Anfahrt planen

Der Drei-Sterne-Koch Alain Passard hat sinngemäß einmal gesagt, dass die zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten von Gemüse durch den jahrelangen Fokus auf Fleisch noch nicht einmal annähernd ergründet wurden. Wie schön, dass das im Zuge des Stadtmenüs zur Berlin Food Week 2021 an so manchem Standort nachgeholt wird. 

Für das Stadtmenü im Schöneberger Bob & Thoms etwa setzt Küchenchef Felix Thoms voll auf die feinen und eleganten Aromen dessen, was Beet, Baum und Busch im September so hergeben.

Oliver Körber heißt uns willkommen in den cleanen, einer Galerie anmutenden Räumlichkeiten – ein Glas Crémant stimmt uns ein auf einen Abend voller französischer Kochkunst, die formvollendet Obst und Gemüse in den Mittelpunkt rückt. Ein Brotkissen gefüllt mit Kohlrabicreme mundet direkt perfekt zum Schaumwein. 

Bereits das Amuse Geule ist ein Bild von einem Teller, es überrasch mit einer würzigen Mousse aus Karotte und Ingwer, dessen gewohnte Erscheinung durch weiße Rübe imitiert wird. 

Kuerbis Stadtmenue Bob & Thoms Berlin Food Week 2021
Kartoffel Stadtmenue Bob & Thoms Berlin Food Week 2021
Sellerie Stadtmenue Bob & Thoms Berlin Food Week 2021

Die interessante Umkehr von warmen Kopfsalat und der pur gehaltenen Pastinake tun die Cremigkeit der Sonnenblumenkerncreme und die säuerliche Süße aus Johannesbeere gut. Körber empfiehlt einen schönen Bercher Grauburgunder vom Kaiserstuhl dazu – ein wunderbar süffiger Tropfen, der das gemüselastige Menü ergänzt.

Überaus elegant kommt die Fächerkartoffel daher, dem Salat aus Kerbelwurzel mit zitrischen Noten verleiht dem Gericht eine willkommene Frische, rund wird das Ganze dank Miso von Mimi Ferments – der großen Bruder der Jus ist voller Umami und zum Fingerlecken. Gleiches gilt für den Schaum aus Gelber Bete, die zum Kürbistörtchen gereicht wird.

Der Knollensellerie im Hauptgang besticht sodann durch seine intensive Erdigkeit, die dank der frischen Petersilienjus und den Einsatz von Verjus durch eine willkommene Frische konterkariert wird, so stellt man sich den kommenden Herbst in Deutschland vor und ruft den Gedanken hervor sich in eine dicken Decke einmurmeln zu wollen. 

Nicht aber, ohne vorher das Apfeldessert zu kosten. Unser Lieblingsgang heute Abend besteht aus einem Apfelragout, das noch genau den richtigen Biss hat. Eine bayerische Creme auf Haferbasis und ein Hafereis werden mit Karamell abgerundet und beschwören erneut ein heimeliges Herbstmorgengefühl herauf. 

Elegant, zurückhaltend und produktbetont ist das Stadtmenü im Bob & Thoms und fügt sich damit wunderbar in die hübschen galerieartigen Räume.

1 % des Umsatzes aus dem Stadtmenü gehen an die Nonprofit-Organisation Zero Foodprint.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Das Stadtmenü im Bob & Thoms – Mit dem Fokus aufs Produkt
Reset Map