Deu/EngThis content is
not available in
english

FreimeisterkollektivFeinste Spirituosen vom Who is Who der Craft Spirit Szene

Donnerstag, 15. Februar 2018
Anzeige
Freimeisterkollektiv Spirituosen online bestellen

Bereits seit 2016 vereint der Gründer Theo Ligthart unter dem Namen Freimeisterkollektiv einen unabhängigen Zusammenschluss handwerklich arbeitender Destillateure. Von Gin über Vodka bis Rye Whisky und Kaffeegeist vertreibt die Berliner Marke mittlerweile 21 verschiedene hochwertige Craft-Spirituosen von 18 Freimeistern.

Diese stammen aus Brennereien im Münsterland, vom Kaiserstuhl, aus dem brandenburgischen Bad Belzig oder Städten wie Bötzingen, Diesdorf und Weimar. Weitere sind im Niederösterreichischen Mostviertel oder sogar in der ruandische Hauptstadt Kigali beheimatet. Und selbstredend zählen auch Berliner Destillateure zum Netzwerk des Freimeisterkollektivs.

Künstler und Craft Spirit Pionier Theo Ligthart hatte die Idee, hochwertige und einzigartige Spirituosen aus traditioneller Brennkunst direkt an den Endverbraucher zu liefern. Und so gründete er 2016 das Freimeisterkollektiv aus Brennern, Destillateuren, Barbetreibern und Experten. Gemeinsam tüftelt man seither mit gebündeltem Know-How an Hochprozentigem von Gin bis Obstbrand.

Dabei stammen die Produkte des Freimeisterkollektivs ausschließlich aus den Brennblasen des absoluten Who is Who der Craft Spirit Szene, darunter auch etliche Preisträger diverser Spirituosen-Auszeichnungen. Alle Produkte werden – oft sogar in einem gemeinschaftlichen Prozess – exklusiv für das Freimeisterkollektiv entwickelt.

Ligthart und sein Craft-Spirits-Team haben den Freimeister-Produkten dabei strikte Qualitätsstandards auferlegt: Die hergestellten Produkte werden stets ohne künstliche Aromen, Zucker oder genetisch veränderte Zutaten destilliert. Außerdem muss der Herstellungsprozess mit nachhaltigen Rohstoffen transparent gemacht werden.

Dieselben Standards gelten im Übrigen auch für das Craft Spirits Festival Destille Berlin, das Ligthart gemeinsam mit Thomas Kochan am 3. und 4. März nun schon zum siebten Mal in der Heeresbäckerei in Berlin veranstaltet. Die Veranstaltung ist mittlerweile zu Europas wichtigster Messe für "handcrafted spirits" avanciert und präsentiert ausschließlich hochwertigste Spirituosen.

Neben hohen Qualitätsstandards setzt das Freimeisterkollektiv auf einen direkten Vertrieb und schlichtes Design. Das Etiketten-Design kommt im schlichten schwarz-weiß daher und beinhaltet neben den gängigen Angaben auch ein Geschmacksdiagramm, welches die aromatischen Charakteristika zusammenfasst. Darüber hinaus zeigt es, als sehr nettes Detail wie wir finden, das Konterfei des verantwortlichen Freimeisters.

Ganz besonders liegt Ligthart aber die Transparenz am Herzen: "Unsere Kunden sollen wissen, was sie trinken und von wem. Die Herstellung unserer Produkte unterliegt völliger Transparenz." Der direkte Vertrieb funktioniert primär über den eigenen Webshop, aber auch über Händler wie das KaDeWe oder Goldhahn & Sampson in Berlin. – Wohl bekomm’s!

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map
mapinfo