Deu/EngThis content is
not available in
english

Pavlova mit RotweinbirnenRezept von Simone Hawlisch

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Anzeige
Pavlova mit Rotwein Birnen von Simone Hawlisch (1)
Rezept für 6-8 Personen
Vorbereitung: 40 Minuten
Garzeit: 1:30h
Schwierigkeitsgrad: schwer
Zutaten Baiser
4 Eiweiß
220 g feiner brauner Zucker
2 TL Zitronensaft
1 EL Stärke
1 Prise Meersalz
1 TL Vanilleextrakt
Zutaten Rotweinbirnen
4 reife Birnen mit Stiel (z. B. Williams Christ)
1 Vanillestange
1 Sternanis
1 Streifen Zitronenschale
1 Nelke
1 Zimtstange
125 g Rohrohrzucker
750 ml fruchtiger Rotwein
Zitronensaft zum Abschmecken
Zutaten Pavlova-Creme
200 ml Schlagsahne (mind. 32 % Fettgehalt)
1 EL Puderzucker
1 EL Vanilleextrakt
1 Handvoll geröstete und gehackte Haselnüsse zum Dekorieren

Für Simone Hawlisch, alias Fräulein Sonntag, ist das Frühstück die leckerste und schönste Mahlzeit des Tages. Mit Stay for Breakfast hat die Food-, Lifestyle- und Reisefotografin aus Berlin dem Frühstück jetzt sogar ein ganzes Buch gewidmet. Köstliche und abwechslungsreiche Rezepte treffen darin auf wunderschöne Mood- und Food-Fotografien, die uns bereits am Nachmittag schon wieder vom nächsten Frühstück träumen lassen.

Zu zweit im Bett, mit Kindern oder Freunden, spontan und unterwegs oder als Frühstück de luxe. In Stay for Breakfast finden sich die passenden Frühstücksideen aus aller Welt, für jeden Tag und für alle Gelegenheiten. Wer neue Morgenrituale entdecken möchte oder Inspiration für das nächste Frühstück sucht, wird in diesem Buch fündig werden. Wir haben uns ganz besonders in dieses Rezept für eine "Pavlova" verliebt...

Kochbuch Stay for Breakfast von Simone Hawlisch (1)

Die Zubereitung

  1. Für das Baiser den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen.
  2. Das Eiweiß in eine saubere Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät für einige Minuten schlagen, bis eine feste Masse entsteht, den Zucker teelöffelweise hinzugeben und das Eiweiß weiterschlagen bis es leicht glänzt.
  3. Zitronensaft, Stärke und Salz hinzufügen und erneut schlagen, bis der Eischnee eine feste Konsistenz erreicht.
  4. Auf zwei Bögen Backpapier Kreise von je ca. 20 cm Durchmesser zeichnen.
  5. Die Baisermasse auf die Kreise geben.
  6. Den Backofen auf 150 Grad (130 Grad Umluft) herunterschalten und die Baisers für ca. eine Stunde im Ofen backen, bis sie sich von außen trocken anfühlen.
  7. Nun den Ofen komplett ausschalten und die Ofentür öffnen.
  8. Die Baisers abkühlen lassen und während des kompletten Abkühlungsvorgangs im Ofen belassen. (Durch den verlangsamten Abkühlungsprozess wird verhindert, dass Risse entstehen.)
  9. Wenn die Baisers komplett abgekühlt sind, aus dem Ofen nehmen und mit der unteren Seite nach oben auf einen Teller legen.
  10. Die Birnen schälen und den Stiel dabei nicht entfernen.
  11. Den Blütenstand am unteren Ende der Birnen vorsichtig entfernen, damit diese später besser auf der Pavlova sitzen können.
  12. Für den Rotweinsud die Vanilleschote mit einem spitzen Messer längs halbieren und das Mark herauskratzen.
  13. Das Vanillemark und die Vanillestange mit den restlichen Zutaten, außer den Birnen, in einen Topf geben.
  14. Den Sud bei mittlerer Hitze aufkochen und gelegentlich umrühren, damit sich der Zucker gut auflöst.
  15. Sobald der Sud kocht, die Hitze reduzieren und die Birnen dazugeben. Alles für 15–20 Minuten sanft köcheln lassen, die Birnen sollten hierbei mit Rotweinsud bedeckt sein.
  16. Die Früchte vorsichtig aus dem Sud heben und beiseite stellen.
  17. Damit der Rotweinsud zu Sirup einkocht, die Temperatur wieder erhöhen und für ca. eine halbe Stunde köcheln lassen, bis sich der Sud um die Hälfte reduziert hat. Dabei gelegentlich umrühren.
  18. Gewürze aus dem Sirup entfernen und den Sud abkühlen lassen.
  19. Für die Pavlova-Creme die Schlagsahne mit einem Handrührgerät aufschlagen, dabei sollten Schlagsahne und Quirl kalt sein.
  20. Zucker und Vanilleextrakt dazugeben.
  21. Zum Servieren die Hälfte der Schlagsahne gleichmäßig auf dem ersten Baiser verteilen.
  22. Den zweiten Baiser darauflegen und mit der restlichen Sahne bestreichen.
  23. Direkt vor dem Servieren vorsichtig die Birnen auf die Schlagsahne setzen und den Rotweinsirup darüber träufeln, anschließend mit gehackten Haselnüssen dekorieren.

Tipp:  Alternativ zu den ganzen Birnen können auch halbierte Birnen benutzt werden. Hierfür aber das Kerngehäuse entfernen. Für eine alkoholfreie Variante lässt sich der Rotwein problemlos durch guten roten Traubensaft ersetzen.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map
mapinfo