Deu/EngThis content is
not available in
english

Paleo RezeptSandwich mit Avocado & Putenbrust

Sonntag, 28. Juli 2013
Anzeige
Paleo-Sandwich-Putenbrust-Guacamole
1 Scheibe Paleo-Brot, geröstet 1 Avocado etwas Zitronensaft 1 Chili oder Chilisoße Salz einige Blätter Eisbergsalat Koriander (optional!) 30 g geräucherte Putenbrust

Seit 10 Wochen ernähre ich mich nun nach den Erkenntnissen des Paleo, erfreue mich zunehmend besser Lebensqualität und kann mir derzeit nicht vorstellen jemals wieder zu herkömmlichen Gewohnheiten zurück zu kehren. Wer einmal erfahren hat, wie viel fitter und ausgeglichener man sich ohne Zucker, Getreide und industrielle Lebensmittel fühlt, bleibt dabei.

Die ersten Reaktionen meines Umfelds auf die Empfehlungen des Paleo sind allerdings nahezu immer die selben: „Das könnte ich nicht“ und „Ich möchte nicht auf Genuss verzichten“. Um zu zeigen, dass die Ernährung nach Paleo in keinster Weise Verzicht auf Genuss bedeutet, werde ich ab sofort wöchentlich eines meiner neuen Lieblingsgerichte veröffentlichen.

Wen es nicht interessiert, klickt den Beitrag einfach weg und freut sich auf den nächsten Berlin-Tipp. Von denen die sich inspirieren lassen und die Rezepte nachkochen, freue ich mich über Feedback.

Heute geht es mit dem populärsten Snack der Deutschen los: der Stulle. Eine geröstet Scheibe getreidefreies Brot aus dem Sauvage, belegt mit Guacamole und der besten geräucherten Putenbrust die ich kenne vom Freilandhof Kaltenborn.

Paleo-Guacamole
Paleo-Putenbrust
Paleo-Brot
Paleo-Sandwich-Putenbrust-Guacamole-Zutaten

Das Brot aus dem Sauvage schmeckt wie ein saftiges Graubrot, ist dort auf Vorbestellung erhältlich und schmeckt wirklich spitze. (Wer nicht aus Berlin kommt oder den Weg scheut findet im Internet beispielsweise bei The Paleo Mom oder Elena's Pantry diverse Rezepte zum selber backen.) Von diesem Brot toaste ich dünne Scheiben, lasse sie abkühlen und bestreiche sie mit der frisch zubereiteten Guacamole. Darauf reichlich Putenbrust und fertig ist der Paleo-Snack. Je nach Appetit esse ich ein, zwei, drei... Scheiben davon. Sooo lecker!

Die Guacamole mache ich wie folgt: Eine Avocado mit etwas Zitronensaft zerdrücken. Salzen. Klein gehackte Chili oder alternativ Chillisoße dazu. Einige Blätter Eisbergsalat in kleine Stücke geschnitten darunter mengen. Fertig! Ich persönlich liebe es zusätzlich noch eine Hand voll frisch gehacktem Koriander hinzu zu geben.

Diesen Aufstrich esse ich übrigens auch gerne zu Hühnchen, Lachs oder in meinen Salatwraps und so findet was nicht auf den Broten landet später am Tag noch eine Verwendung.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map