Schließen
|
EnThis content is
not available in
english
Menü

Volkamaria Eau de Parfum von WienerBlut

Montag, 08. April 2019
Anzeige
Volkamaria Parfum von WienerBlut

Eau de Parfum Volkamaria
von WienerBlut

160€ / 100 ml

Jetzt kaufen

Gut zehn Jahre ist es her, dass Alexander Laubner nach langjährigen Recherchen in Antiquariaten, auf Flohmärkten und in den Archiven der Hofburg, das Duftlabel WienerBlut gründete. Auf der Suche nach Informationen zu den Parfums des kaiserlich und königlichen Reiches stieß er auf wohl gehütete Formeln außergewöhnlicher Düfte, deren Komplexität er heute mit Hilfe natürlicher Rohstoffe modern interpretiert.

Ihre besondere Qualität kommt insbesondere durch deren dynamische Entfaltung zum Ausdruck. Die Eau de Parfums von WienerBlut werden über den Tag nicht weniger, sondern verändern sich kontinuierlich und werden dabei Eins mit ihrem Träger. Sie erzählen Geschichten und machen neugierig. So erging es mir im Concept Store Andreas Murkudis mit dem Duft Volkamaria, einem Eau de Parfum aus der Preminum-Serie des Wiener Dufthauses.

Der Parfumeur Pierre-Constantin Gueros wählte für Volkamaria eine alte Formel mit geheimnisvollem Namen als Ausgangspunkt: Die Pflanze "Volkameria Fragrans" lieh zur Jahrhundertwende einigen Bouquets großer Parfumhäuser ihren Namen, geriet dann aber wieder in Vergessenheit – wohl auch deshalb, weil Sie nicht in unseren Breiten wächst, sondern in tropischen Gefilden beheimatet ist.

Um den Duft der exotischen "Volkameria Fragrans" zu decodieren, wurden Setzlinge eigens nach Wien eingeflogen und zum Blühen gebracht. Die Komposition orientiert sich an dem floralen, pudrige Thema der Originalformel und ist heute eine der wenigen frischen Irisnoten am Markt. – "Ein Hauch von Grüner Mandarine in der Kopfnote und zarten, leicht pudrigen Anklänge von weißer Schokolade im Herzen", so beschreibt es WienerBlut.

Viel Liebe ins Detail hat Alexander Laubner auch in die Flacons gesteckt. Sie werden nach alter Glastradition in einem aufwändigen, zum Teil manuellen Verfahren, hergestellt und weisen besonders schön gearbeitete Flächen und Kanten auf. Ihr Charme liegt in den kleinen Unregelmäßigkeiten, die von echter Handarbeit zeugen. Die Deckel sind aus Bakelit hergestellt, einem Material, dass in der Zeit der Monarchie entwickelt und zum beliebten Ersatz für Elfenbein und Horn wurde.

Volkamaria war für mich wie eine Liebe auf den ersten Blick und ist nun mein ganz persönlicher Duft für diesen Sommer!

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map