EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Son Kitchen Koreanisches Streetfood auf der Kantstraße

Dienstag, 16. Februar 2021
Anzeige

Die Kantstraße gilt ohnehin als einer der absoluten Gourmet-Hotspots der Hauptstadt. Vor Kurzem fiel uns hier das Fenster von Son Kitchen auf. Koreanisches Streetfood also. Klingt spannend, dachten wir uns und schon der Blick auf die übersichtliche Karte enttäuschte nicht. Hier trifft kreative und unkonventionelle Fusion-Küche auf klassische Komponenten der koreanischen Kochkunst.

Konkret klingt das bei Son Kitchen etwa so: Kimchee Taco, Kim Cheesilla Fries und Kimchi Bang, also Burger mit gedämpftem Bao Bun. Fast immer dabei: Lecker-scharfes Kimchi, vieles frittiert, meist mit einem spannenden Twist. Dazu gesellen sich noch klassische Burger mit Brioche Bun und das koreanische all-times-favourite Bibimbab, das übrigens auch ohne Reis mit mehr Salat bestellt werden kann. 

Wir bestellen am stylischen Imbiss-Fenster – natürlich zum Mitnehmen – und werden prompt bedient. Erwähnt werden sollte an dieser Stelle, dass es auch unter anderen Umständen keine Sitzmöglichkeiten vor Ort gibt. Macht aber nichts, dafür schmeckt's bei Son Kitchen einfach super.

Son Kitchen Berlin Jeong Han (1)
Son Kitchen Berlin Jeong Han
Son Kitchen Berlin Clemens Bauerfeind
Son Kitchen Berlin Amina Gezorreck (1)
Son Kitchen Berlin Amina Gezorreck (2)

Besonders empfehlenswert sind definitiv die Tiger Balls und das frittierte Kimchee in knusprig-scharfer Panko-Panade – ein Traum. Klar ist jedenfalls sofort diese Art der Küche ist nicht überall zu finden. Das geniale Fastfood-Fenster in Charlottenburg könnte auch im hippen Soho oder Brooklyn sein.

Unter anderen Umständen findet man die drei Beliner deshalb auch als Catering oder beim Street Food Thursday in der Markthalle Neun. Lecker, unkonventionell und einfach mal was ganz anderes. Abwechslung können wir doch alle gerade gebrauchen.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Son Kitchen – Koreanisches Streetfood auf der Kantstraße
Reset Map