Menü

Sakimo Südostasiatische Kulinarik unter Kirschblütenbäumen

Mittwoch, 15. März 2023
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag + Sonntag 16-23 Uhr
Freitag + Samstag 16-0 Uhr

Adresse

Sakimo
Klenzestr. 89
80469 München-Isarvorstadt
.Anfahrt planen

Kontakt

...
+49 89 547 679 37
.sakimo-sushi.de

Preisniveau

Auch Restaurants können mittels dekorativer Elemente Botschaften transportieren. Im neuen Sakimo im Glockenbachviertel steht etwa die japanische Kirschblüte im Mittelpunkt – als optischer Tischtrenner und zugleich als Zeichen für die spannende Neuinterpretation asiatischer Fusion Kitchen.

Denn angelehnt an die Symbolik der rosaroten, japanischen Blume steht die südostasiatische Kulinarik im Sakimo für Schönheit und Aufbruch. 

So gibt es auf der umfangreichen Speisekarte nicht nur spezielle, teils frittierte Sushikreationen (unbedingt probieren: die Salmon Aburi Roll! für 16 Euro), sondern auch ganz besondere Tapas. Etwa eine Mini-Tortilla mit Lachs (8 Euro) oder die unfassbar köstlich-knusprige Softshell Crab – Butterkrebs mit Teriyaki und scharfer Mayonnaise (14 Euro).

Viele feine, vegetarische Gerichte wie Avocado-Curry, Crispy Butter Tofu oder Udon-Nudeln mit Gemüse ergänzen die Vielfalt der pan-asiatischen Küche im Sakimo.

Sakimo Sushi I 4
Sakimo Sushi I 3

Was alle Speisen eint ist ein gewisser Twist. Sei es durch das gelungene Kombinieren spannender Aromen und Gewürze, die Dekoration der einzelnen Gänge mit essbaren Blüten oder durch das Verwenden eher besonderer Zutaten wie Miso-Butter, Goma-Dressing oder Yakiniku-Sauce. 

Passend zum anspruchsvollen, japanisch-vietnamesischen Essen im Sakimo ist das Ambiente gestaltet: Gegenüber den puristisch schwarzen Tischen an der Fensterseite, die von den zwei schmucken XXL-Kirschblütenbäumen flankiert sind, befinden sich ein schicker Marmor-Bartresen und ein Neon-Schriftzug mit dem Motto „Love the Taste, Taste the Love“.

Blumentapeten bilden eine stimmige Ergänzung zum floralen Innendesign und zugleich einen schönen Kontrast zu den sonst eher dunkel gehaltenen Möbeln und dem schwarzen Geschirr.

Der Name des ästhetischen wie kreativen Lokals Sakimo stammt übrigens aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt so viel wie "aufblühende Sprosse" – oder sinnbildlich gesprochen „der ideale Moment“.

Weitere interessante Artikel
München
Sakimo – Südostasiatische Kulinarik unter Kirschblütenbäumen
Reset Map