Menü

Aend Avantgardistische Sterne-Küche im 6. Bezirk

Montag, 22. April 2024
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Monday 19-23 Uhr
Tuesday bis Friday 12-15 Uhr und 19-23 Uhr

Adresse

[aend]
Mollardgasse 76
1060 Wien-6. Bezirk
.Anfahrt planen

Kontakt

...
+43 1 5953416
.aend.at

Minimalistische Gerichte mit starken Aromen: Dafür steht der Chefkoch Fabian Günzel. Für seine Kreationen, die er in der offenen Showküche in seinem Wiener Restaurant Aend zaubert, greift er vorwiegend auf hochwertigste Zutaten aus Frankreich zurück – und holt sich damit seit 2019 einen Stern vom Guide Michelin.

Gutes Essen braucht oft nicht viel. Was zählt ist der pure Geschmack. Ein Meister der kulinarischen Reduktion ist Fabian Günzel. Gebürtig aus Erfurt, wohnhaft in Wien, betreibt er im 6. Bezirk der Mozartstadt seit 2018 sein Lokal Aend. Das mit einem Stern ausgezeichnete Restaurant serviert eine hervorragende Produktküche mit wenigen, dafür ausgewählten Zutaten.

Fein ausbalanciert schmecken etwa die Salatherzen mit Zitrusnoten oder die in Radieschen marinierte Auster mit Haselnuss-Öl. „Ich mag es radikal, einfach und authentisch“, erklärt Fabian Günzel, der 2016 vom Gault Millau zum Newcomer-Koch des Jahres gewählt wurde und sein Handwerk von Größen wie Heinz Winkler und Silvio Nickol gelernt hat.

Aend Restaurant Wien-1
Aend Restaurant Wien-2
Aend Restaurant Wien-3
Aend Restaurant Wien-4
Aend Restaurant Wien-5
Aend Restaurant Wien-6
Aend Restaurant Wien-8

Passend zur klaren Küchenphilosophie des Wahl-Wieners ist sein Restaurant Aend eingerichtet: dunkelgraue Wände, kantige Ziegelsteine-Elemente an der Decke, ein reduziertes Lichtkonzept und blanke Holztische, auf denen lediglich das Menü in einem schwarzen Kuvert zu finden ist nebst Stoffserviette und Wasserglas. „Es kommt bei jedem Gang meiner Menüs auf zwei Highlight-Produkte an. Diese zeugen aber von höchster Qualität“, sagt der Gastronom.

Um Fabian Günzels moderne Kreationen wie einen dry-aged Atlantik-Steinbutt mit Erdmandelmilch oder die Languste an Sepia-Sauce mit Schweizer Büffelkäse genießen zu können, findet übrigens jeder Gast eine große Besteckauswahl direkt am Tisch in einer ausziehbaren, integrierten Mini-Schublade – eine innovative wie nachhaltige Idee!

Weingläser samt Inhalt wiederum bringt der Sommelier Alexander Seiser, vormals tätig im Berliner Sterne-Lokal Nobelhart & Schmutzig. Aus rund 900 Positionen wählt er im Aend routiniert die passenden Tropfen aus, mit Vorliebe solche aus Europa. Unsere Entdeckung des Abends: Weißer Stillwein aus der französischen Champagne!

Was für ein gelungener Kontrast auch zur lauten, avantgardistischen Küche von Fabian Günzel, die er gemeinsam mit einem sechsköpfigen Team in der offenen Showküche des Lokals vor aller Augen zubereitet. Der Chefkoch trifft mit seinem casual fine dining-Konzept im Aend den Zeitgeist und hat das Motto „keep it simple“ in Sachen Kulinarik perfektioniert. Bravo!

Weitere interessante Artikel
Wien
Aend – Avantgardistische Sterne-Küche im 6. Bezirk
Reset Map