Schließen
EnglishThis content is
not available in
english
Menü
EnglishThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Alte Utting in München
Kultur
Alte Utting
Nächster Artikel
Astor Film Lounge im Arri in München-3
Kultur
Arri

Aktuelle Ausstellungen Unsere persönlichen Kunst-Highlights

Montag, 29. Juli 2019
Zero Gravity Ausstellung München | Peter Kogler | © ERES-Stiftung

Mit einer Museumslandschaft von Weltruf, aufregender Architektur und innovativen Galerien ­ist München nicht nur Hauptstadt Bayerns, sondern auch eine Kulturhauptstadt. Hier findet man hippe Installationen, kreative Performances, spektakuläre Fotografien sowie historische Gemälde und zeitgenössische Grafiken. Welche Kunst-Events und Ausstellungen Sie im Monat Juni nicht verpassen sollten erfahren Sie in Folge.

Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen.

Eres-Stiftung. 50 Jahre Mondlandung – dieses Jubiläum ist Anlass für die Werkschau "Zero Gravity". Diese zeigt, wie sich nach dem historischen Ereignis Raum- und Grenzerweiterungen in Kunst und Wissenschaft entwickeln. Im Zentrum der Ausstellung: eine Raum-Installation des Medien-Künstlers Peter Kogler. Darin zu finden: Arbeiten aus den 60er-Jahren von Andy Warhol, Dan Flavin, Sigmar Polke, Sol LeWitt und Robert Rauschenberg sowie aktuelle Werke von Gregor Hildebrandt, Hans Schabus und Sonia Leimer. Neben der Kunst gibt es technische Exponate rund um die Raumfahrt sowie visionäre Architektur-Entwürfe. Begleitend dazu erwarten Besucher diverse Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Astronauten, Physikern, Künstlern und Architekten, die u.a. aktuelle Mond-Forschungsprojekte beleuchten.

Zero Gravity / 20. Juli bis 30. November 2019
Eres Stiftung / Römer Straße 15 / 80801 München
Dienstag, Mittwoch, Samstag 11-17 Uhr
Sommerpause vom 11. August bis 2. September!

Alte Pinakothek. Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich eine andere: Unter diesem Motto sind ab sofort 90 Gemälde sowie Skulpturen aus der vor Kurzem geschlossenen Neuen Pinakothek in der Alten Pinakothek zu sehen. Ein temporärer Umzug, solange die Neue Pinakothek saniert wird, der zugleich bedeutet, dass sich erstmals die berühmtesten Werke des 19. Jahrhundert "Von Goya bis Manet" unter einem Dach befinden. Die Auswahl spannt den Bogen vom Klassizismus und der Romantik bis zur beginnenden Moderne.

Von Goya bis Manet / 25. Juli 2019 bis 24. Juli 2020
Alte Pinakothek / Barer Straße 27 / 80333 München
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr, Dienstag 10-20 Uhr

Valentin-Karlstadt-Musäum. Auch Musik ist eine Form von Kunst. Die Ausstellung "Jodelmania" beleuchtet den internationalen Erfolg des traditionellen Alpengesangs. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Jodeln vor allem in Amerika beliebt. Countrysänger, Blues- und Jazz-Künstler nahmen Elemente davon auf, und sogar in Opernhäuser stimmten Größen wie Maria Malibran oder Antoinette Otto Liedkompositionen mit Jodel-Elementen an. Heute erlebt das "American Yodeling" in diversen Filmen ein Comeback. So wie in "O brother, where art thou?" von den Coen Brothers beispielsweise. Die Ausstellung zeigt den Siegeszug des Jodelns von den Alpen nach Amerika anhand vieler rarer Originaldokumente wie Notendrucke, Plakate, Fotos, Bildpostkarten, Phonographen-Walzen und Schellackplatte, von denen viele nun erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen sind.

Jodelmania / 18. Juli bis 15. Oktober 2019
Valentin-Karlstadt-Musäum / Im Tal 50 / 80331 München
Montag, Dienstag, Donnerstag 11-17.30 Uhr
Freitag und Samstag 11-18 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr
Jeden ersten Freitag im Monat 11-22 Uhr

Kunsthalle München. Sommerliche Landschaften, quirlige Stadtszenen und gefühlvolle Porträts: Rund 120 Meisterwerke von 36 kanadischen Impressionisten, die teils noch nie zuvor öffentlich gezeigt wurden, sind nun erstmals in der Kunsthalle zu sehen. Wie bei den französischen Künstler-Kollegen spielen in den Gemälden Natur und Licht eine zentrale Rolle. Ebenso wie das Ziel, keine Szenerie zu malen, sondern den Eindruck, den diese auslöst. Die kanadischen Impressionisten schufen Gemälde, in denen sie mit skizzenhaftem Duktus und kräftigen Farben die Atmosphäre eines Augenblicks, den Wechsel der Jahreszeiten, die Veränderungen des Tageslichts oder die Spiegelungen auf dem Wasser festhielten.

In einem neuen Licht / 19. Juli bis 17. November 2019
Kunsthalle / Theatiner Straße 8 / 80333 München
Montag bis Sonntag 10-20 Uhr

Pinakothek der Moderne. Aenne Biermann gilt als Hauptvertreterin der Neuen Sachlichkeit und des Neuen Sehens. Die deutsche Autodidaktin (1898-1933) fotografierte alltägliche Dinge und Situationen, aber nahm dabei stets eine außergewöhnliche Perspektive ein, oder wählte einen originellen Bildausschnitt. So zählte Biermann in den 20er-Jahren zu einer der innovativsten Lichtbildnerinnen Deutschlands und fotografierte sogar Teile der Gesteinssammlung von Goethe in Weimar. Ausgestellt werden nun 100 Aufnahmen von u.a. Pflanzen, Landschaften und Stillleben, Porträts sowie einige Dokumente und Archivalien.

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen / 12. Juli bis 13. Oktober 2019
Pinakothek der Moderne / Barer Straße 40 / 80333 München
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr, Donnerstag 10-20 Uhr

Haus der Kunst. Die umfassende Werkschau von Miriam Cahn anlässlich ihres 70. Geburtstags umspannt ganze fünf Jahrzehnte Kreativität. Über 200 Arbeiten sind zu sehen – von den frühen Filmen, Skulpturen und überlebensgroßen Kreidezeichnungen bis hin zum malerischen Hauptwerk. Die gebürtige Schweizerin beschäftigt sich vor allem mit Geschlechter- und Machtkonstruktionen. Mensch sein heißt für Cahn vor allem Frau sein. Das führt zu einer Malerei von Klarheit und Wut, die mit Gegensätzen zu spielen weiß, und dennoch eine gewisse Ästhetik verströmt.

Miriam Cahn: Ich als Mensch / 12. Juli bis 27. Oktober 2019
Haus der Kunst / Prinzregentenstraße 1 / 80538 München
Montag bis Sonntag 10-20 Uhr, Donnerstag 10-22 Uhr

Kunstfoyer. Er war Zeitgenosse der Abstrakten Expressionisten Willem de Kooning und Helen Levitt und gilt als Pionier der Farbfotografie: Saul Leiter (1923-2013). Der Amerikaner begann in den späten 1940er-Jahren neben der Malerei diverse Motive auf den Straßen New Yorks abzulichten. Seine Aufnahmen von Schaufenstern, Passanten, Autos, Schildern oder Regenschirmen sind scheinbar belanglose, flüchtige Eindrücke des urbanen Lebens, die er atmosphärisch verdichtet: halb real, halb abstrahiert. Das Kunstfoyer zeigt nun eine umfassende Retrospektive dieser "Fotografie gewordene Malerei" von Saul Leitner mit rund 300 Arbeiten.

Saul Leiter / 5. Juni bis 15. September 2019
Kunstfoyer / Maximilianstraße 53 / 80538 München
Montag bis Sonntag 9-19 Uhr

Villa Stuck. Vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Leinwand: Koloman Moser (1868–1918) gilt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann als einer der wichtigsten Vertreter der Wiener Moderne um 1900. Im Sinne des damals postulierten Gesamtkunstwerks malte er nicht nur, sondern widmete sich auch der Grafik, dem Kunstgewerbe, der Mode und dem Bühnenbild. Über 600 Exponate aus allen Schaffensphasen werden in der Ausstellung präsentiert, viele davon sind erstmals öffentlich zu sehen.

Koloman Moser / 23. Mai bis 15. September 2019
Villa Stuck / Prinzregentenstraße 60 / 81675 München
Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr, erster Freitag im Monat bis 22 Uhr

Schloss Dachau. Das Markenzeichen der in Prag geborenen Künstlerin Katharina Sieverding (*1944) sind politische Statements – aufbereitet in großformatigen Fotografien. Im historischen Renaissance-Saal vom Schloss Dachau sind nun ihre modernen Werke mit eindringlichen Botschaften ausgestellt, darunter neue, speziell für Dachau geschaffene Aufnahmen und die Medien-Installation „Looking at the sun at midnight“, bei der die Sonne in Nahaufnahme in einer Dunkelkammer einmal rot und einmal blau gezeigt wird.

Katharina Sieverding. Am falschen Ort II / 6. Juni bis 15. September 2019
Schloss Dachau / Schlossstraße 2 / 85221 Dachau (bei München)
Montag bis Sonntag 10-18 Uhr, Donnerstag 10-20 Uhr

Zum Thema Kunst erreichen Sie uns unter kunst@cremeguides.com!

Weitere interessante Artikel
München
Aktuelle Ausstellungen – Unsere persönlichen Kunst-Highlights
Reset Map