Menü

Skykitchen Dem Himmel so nah

Dienstag, 18. Juli 2023
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag 18-23 Uhr

Adresse

Skykitchen
Landsberger Allee 106
10369 Berlin-Friedrichshain
.Anfahrt planen

Kontakt

...
+49 30 453 053 26 20
.www.skykitchen.berlin

Preisniveau

Einige Jahre sind verstrichen seit unserem letzten Besuch im Skykitchen, dem Sternerestaurant im zwölften Stock des Vienna House Berlin, unweit der S-Bahn Station Landsberger Allee. Im Februar hat Sascha Kurgan die Küche übernommen und wir durften uns von seinem ausgeklügelten Menü selbst überzeugen.

Bereits beim Eintreten wird man daran erinnert, was im Skykitchen unverändert atemberaubend bleibt: der Ausblick. Wir nehmen Platz mit Blick auf den Fernsehturm, den wir in den Abendstunden in stetig wechselndem Glanz betrachten können.

Das Interieur ist gewohnt elegant und doch locker. Der lichtdurchflutete Raum ist mit dezentem Farbspiel eingerichtet, was allem eine gewisse Leichtigkeit verleiht. Locker verteilte Tische mit blau gepolsterten Sesseln und nackten Tischplatten aus dunklem Holz, geschickt platzierte Pflanzen und vereinzelte Dekoelemente auf Regalen und Wänden verleihen dem Raum ein Wohnzimmerartiges Gefühl.

Spannend ist auch die heutige Blumendeko: Auf Nachfrage erfahren wir, dass es sich um Safranwurz handelt, in deren am Stiel liegenden Kelchen sich in der Natur das Wasser sammelt. Man lernt nie aus.

Skykitchen I 1
Skykitchen I 4
Skykitchen Restaurant Andels Berlin Inneneinrichtung
Skykitchen Restaurant Andels Berlin Interior
Skykitchen Restaurant Andels Berlin Einrichtung
Skykitchen Restaurant Andels Berlin Dekoration
Skykitchen I Sascha Kurgan
Skykitchen I Sommelière Sharin Polte

Nachdem Alexander Koppe, der seit 2012 die Küche des Skykitchen geleitet hat (seit 2014 mit einem Michelin Stern), das Restaurant verlassen hat, passt Sascha Kurgan die Karte nach und nach seinem Stil an. Kurz vor der Vergabe der begehrten Sterne eine Küche zu übernehmen ist eine Herausforderung, doch haben ich namhafte Lehrmeister gut auf diese Challenge vorbereitet. Sascha hat bei Joachim Wissler gelernt und auch früher im Skykitchen mit Alexander Koppe zusammengearbeitet. So konnte er den diesjährigen Stern weiterhin sichern.

Wir teilen uns an diesem Abend auf. Meine Begleitung wählt das vegetarische Menü, ich das mit Fisch und Fleisch, welche beide, spoileralert, durch und durch überzeugen. Wer Fine Dining kennt, weiß, wie nuanciert die Teller sind, welch besondere, stets neu zu entdeckenden Geschmacksrichtungen sie beinhalten können. Die Küche des Skykitchen geht einen Schritt weiter. Jedes Gericht ist grundverschieden, angerichtet wie ein Gemälde und verlässt sich nicht zu sehr auf den Effekt des Angießens ausgeklügelter Sößlein.

Bereits den Gruß aus der Küche, welchen wir mit einem Glas Veuve Fourny Blanc de Blancs genießen, zergeht schon beim Lesen auf der Zunge: Tartelette vom Saibling mit Nori Stroh, Rauchaal Gelée & Praline von der Kalbsmaske mit Senfcrème, in der vegetarischen Variante mit Aubergine und Falafel.

Nach dem Gruß bringt uns Restaurantleiterin Barbara Merll das hauseigene Brot und stellt uns vor. „Unser Sauerteig heißt Robert und wurde im Januar geboren.“ Humorvoll, locker und äußerst zuvorkommend ist der Service von ihr und ihrem Team und verleiht dem hohen Gastro-Erlebnis eine herrliche Ungezwungenheit.

Die einzelnen Gänge sind zu viel und zu komplex, um sie alle zu listen. Uns schmeckt das Kalbsbries mit Sardelle, Sommertrüffel und Erbse ebenso wie die Poverade mit Sellerie, Rosine und Barigoule. Ein Gericht hat derweil Tradition: Unter Alexander Koppe hatte stets ein Eigericht Platz auf der Karte, welcher sich bei den Gästen stets großer Beliebtheit erfreut. Diese Tradition wird fortgeführt, in unserem Fall mit einem zarten, in Sojasauce marinierten Onsen Ei, welches uns froh stimmt, dass Sascha an der Tradition festhält.

Neben der vorzüglichen Weinbegleitung von Sharin Polte kosten wir auch ihre alkoholfreien Eigenkreationen, welche uns ebenfalls begeistern. Besonders schmeckt der alkoholfreie Vermouth, den sie aus Muskateller Traubensaft, verschiedenen Gewürzen und Zitrusfrüchten ansetzt.

Da das Auge nicht nur auf dem, sondern auch beim Teller selbst mitisst, wird jeder Gang auf passendem, besonders edlen Porzellan serviert. Teller von Hering und Bordamsen sind ein echter Hingucker, der besonders beim Dessert auffällt, einem luftigen Mix aus Ivoire Schokolade, Orange, Jasmintee und Reis, der auf einem wolkenartig gewölbten Porzellanteller serviert wird.

Der Abend neigt sich dem Ende zu, die Sonne ist bereits untergegangen und mit Blick auf die Lichter der Großstadt erfreuen wir uns an einem Digestif, dessen Name uns einfach angelacht hat: Omas Apfelkuchen. Wir sind froh, dass der Übergang zur neuen Küche gelungen ist und das Skykitchen so würdig und ungezwungen wie eh und je fortgeführt wird.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Skykitchen – Dem Himmel so nah
Reset Map