Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Rübis und Stübis Frau Gerolds Garten-5
Foodnews
Frau Gerolds Garten
Nächster Artikel
Wood Food Pop-Up Dinner Zürich Schlangenbrioche
Foodnews
Wood Food

Soi ThaiDas thailändische Pop-up Restaurant à la ValeFritz

Mittwoch, 24. August 2016
Anzeige
Pop-Up Restaurant Soi Thai Zürich Soup
Karte
Öffnungszeiten

Vom 22. August bis 17. September 2016
Montag bis Freitag
11.30-14 Uhr + 17.30-23.30 Uhr
Samstag 17-23.30 Uhr

Adresse Soi Thai
Rämistrasse 24
8001 Zürich-Kreis 1
Anfahrt planen
Kontakt
www.soithai.ch

keine Reservationen

Bereits zum zweiten Mal bitten die beiden Gastronomen ValeFritz und Patrick Schindler temporär in ihrem thailändischen Pop-up Restaurant Soi Thai zu Tisch oder besser gesagt „Streetfood“.

Unweit des Zürcher Bellevue Platzes, in der alten Seilerei Denzler, haben die beiden Macher wieder für all jene voll Sehnsucht nach dem fernen Osten, ihre Zelte aufgeschlagen. Kaum angekommen, tauchen die Gäste ein in die einmalige Atmosphäre, die einen komplett aus dem Alltag holt.

Zum Mittagessen stehen täglich zwei Gerichte zur Auswahl: Das „Curry of the Day“ und ein Salat. Heute gibt es einen Glasnudelsalat, der schlichtweg an Frische und Geschmack nicht zu übertreffen ist. Dazu habe ich mir die ausgezeichnete hausgemachte Cola bestellt und mich von ValeFritz über Streetfood und thailändische Küche aufklären lassen.

Schnell wurde mir klar, dass ihm jedes Detail am Herzen liegt und er sich für die Kreation seiner Gerichte mit allen Zutaten im Einzelnen befasst. Was lokal verfügbar ist, bezieht er aus der Region. Bei allem anderen setzt er auf entsprechend hohe Qualitätsstandards. Seine Lieferanten kennt er persönlich und versichert, dass alle nachhaltig produzieren, was gerade in Thailand eine echte Seltenheit ist.

Pop-Up Restaurant Soi Thai Zürich Fisch
Pop-Up Restaurant Soi Thai Zürich Ente

Sein ganz persönliches Faible gilt der vegetarischen Küche, die er soweit als möglich auch mit Gerichten im Soi Thai zu realisieren versucht. Oft eine grosse Herausforderung, denn ein Grossteil der thailändischen Gerichte werden mit Fischsauce zubereitet, erklärt er mir.

Auf der Abendkarte findet sich eine Auswahl aller klassischen thailändischen Gerichte: Ein Nahm Phrik als Palate Cleanser nach Scharfem, Suppe, Curry, Reis à discretion und ein jeweils ein Fisch- und Fleischgericht. Fisch und Fleisch – darunter auch ein Albeli, eine echte Rarität aus dem Vierwaldstättersee – bezieht er aus der Schweiz, beispielsweise von Das Pure aus Wetzikon.

Für den süssen Abschluss wird Bangkok Flavored Ice Cream von Miss Marshall serviert. Was sich dahinter verbirgt, werde ich dann morgen Abend erfahren, wenn ich das Soi Thai mit meinen Freundinnen gleich nochmal besuchen werde.

Weitere interessante Artikel
Zürich
Soi Thai – Das thailändische Pop-up Restaurant à la ValeFritz
Reset Map