/
EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Bravo_Creme_Guides_3
Feinkost
Bravo
Nächster Artikel
John Backer Bäckerei Zürich-6
Feinkost
John Baker

Hatecke Edelmetzger aus dem Engadin

Freitag, 01. Februar 2019
Anzeige
Engadiner Metzger Hatecke in Zürich © Benjamin Hasenclever-5
Karte
Öffnungszeiten

Montag 9-19 Uhr
Dienstag bis Freitag 9-22 Uhr
Samstag 9-19 Uhr

Adresse Hatecke
Usteristrasse 10
8001 Zürich-Kreis 1
Anfahrt planen
Kontakt
+41 44 542 86 85
www.hatecke.ch
Preisniveau€ € €

Mit der Edelmetzgerei Hatecke an der Usteriastrasse beim Löwenplatz kommen auch die Zürcher in den Genuss von erstklassigem Fleisch aus dem Engadin. Inhaber Ludwig Hatecke stammt aus einer Metzgerfamilie, die bereits seit über 100 Jahren dieses Handwerk ausübt und gehört zu den innovativsten Metzgern der Schweiz. Zusammen mit seinen Söhnen betreibt er das Unternehmen nun bereits in dritter Generation. Sein erstes, eigenes Geschäft eröffnete er 1984 in Scuol, nach dessen puristischen Architektur und Einrichtung sich auch die Zürcher Filiale orientiert.

Das Ladengeschäft erinnert von außen eher an eine Galerie und verweist damit auf das einzigartige Konzept von Ludwig Hatecke. Für ihn ist das Einfachste oft das Beste, auch beim Fleisch. Qualität spricht eben für sich. Besonders bekannt ist Hatecke für seine Engadiner Trockenfleischspezialitäten, die durch einen puristischen Geschmack dank minimalen Einsatz von Salz und Kräutern bestechen. Präsentiert in kleinen Stücken, denn Fleisch ist für Hatecke etwas Wertvolles und sollte auch nur als solches genossen werden.

Engadiner Metzger Hatecke in Zürich © Benjamin Hasenclever-2
Engadiner Metzger Hatecke in Zürich © Benjamin Hasenclever-3
Engadiner Metzger Hatecke in Zürich © Benjamin Hasenclever-4

Doch neben dem Geschmack bestechen die Hatecke Produkte auch durch ihre Form und Präsentation. Das Büdnerfleisch hat zum Beispiel eine dreieckige Form, ähnlich einer Toblerone. Hierauf hat Hatecke seit über 30 Jahren ein Patent, denn sie erleichtert das Aufschneiden des edlen Trockenfleisches mit dem Messer. Das erstklassige Fleisch dafür liefern 70 Engadiner Bergbauern und 100 Jäger aus der Region Engadin. Die Schlachtung und Verarbeitung erfolgt traditionell am Hauptsitz von Hatecke in Sucuol.

Für Verblüffung sorgt oft auch die ausgeprägte Marmorierung des Bouv assoluto, hergestellt aus dem Entrecôte einer alten Milchkuh. Wer mag, kann es direkt vor Ort in der angrenzenden Barboucherie probieren und genießen. Oder auch ein klassisches Tatar, abgeschmeckt mit fein gehackter Essiggurke, Olivenöl, Cognac und auf Wunsch scharfer Habanero. Vegetarier probieren derweil vegetarisches Capuns ohne Speck. Alles serviert an weißgedeckten Tischen mit Silberbesteck aus alten Engadiner Hotels und einem passenden erstklassigen Wein. 

Weitere interessante Artikel
Zürich
Hatecke – Edelmetzger aus dem Engadin
Reset Map