Deu/EngThis content is
not available in
english
Nächster Artikel
Café Simply Raw Bakery Wien-Simply Raw Bakery Wien
Cafes
Simply Raw Bakery

Figar 1070Wiener Kaffeehauskultur neu gedacht

Dienstag, 06. November 2018
Anzeige
Kaffeehaus Figar Wien
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch 8-24 Uhr
Donnerstag bis Freitag 8-2 Uhr
Samstag 9-2 Uhr
Sonntag 9-24 Uhr

Adresse Figar 1070
Kirchengasse 18
1070 Wien-7. Bezirk
Anfahrt planen
Kontakt
+43 1 890 99 47
1070.figar.net
Preisniveau € € 

Die Wiener Kaffeehauskultur ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und seit Kurzem sogar Teil des immateriellen Kulturerbes der Unesco. Tageszeitungen aus aller Welt, in die Jahre gekommene Thonet-Sessel, leise Klaviermusik, elegante Marmortische, eine Wiener Melange – an den Wänden Spiegel, die das mild gedämpfte Licht reflektieren. In so manchem von ihnen scheint die Zeit still zu stehen – nicht so jedoch im Figar!

Das Multi-Gastro-Konzept sieht sich selbst ohnehin nicht als klassisches Kaffeehaus und doch erinnert das Figar hier und da auch an des Wieners zweites Wohnzimmer. Aber was braucht es dafür eigentlich? Zuallererst einmal Kaffee – die Wiener selbst bezeichnen diesen hier als einen der besten der Stadt – dann natürlich das richtige Ambiente und süße wie pikante Speisen, die einen ausgedehnten Aufenthalt so richtig angenehm machen.

Ganz wichtig ist die Kombination aus Zeitung und Frühstück. Beides gibt es im Figar – letzteres sogar sieben Tage die Woche bis sage und schreibe vier am Nachmittag. Das trifft den Zeitgeist der jungen Wiener Bohème – Wiener Kaffeehauskultur neu gedacht! Neben Snacks und Burgern setzt es auf zeitgenössisch-kulinarische Einflüsse aus aller Welt und ist darüber hinaus Vegetarier- und veganfreundlich – im Gegensatz zu manch alteingesessenem Wiener Kaffeehaus.

Unter der Woche ergänzt eine täglich wechselnde Mittagskarte das ausgiebige Frühstücks-Menü im Figar. Unbedingt probieren: die Eggs Benedict auf Bio Brot von Öfferl mit gebratenem Speck, geschmorter Tomate, Babyblattspinat und Bio Sauce Hollandaise. Auch der Breakfast Burger mit Rucola,Avocado, Cocktailtomaten, Spiegelei, hausgemachter Tomaten-Chilli-Confit und wahlweise knusprigem Speck oder Feta ist im Figar fast schon ein Muss.              

Am Abend wird die Melange gegen einen Spritzer oder einen Gin & Tonic getauscht und das Figar zum tumulten Treffpunkt für Nachtschwärmer. Wer – egal wann – zu spät kommt und keinen Platz mehr ergattert, hat Glück, denn ein Figar kommt selten allein. Das Konzept findet sich unter selben Namen noch in der Schleifmühlgasse 7 im 14. Bezirk.

Für den Hunger zwischendurch gibt es mittlerweile außerdem zwei Bao Bun Bars und hausgemachtes Eis – oder des Wieners geliebten Spritzer – im Figar Café auf der Mariahilferstrasse. Vermutlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Figar selbst zum Kulturerbe wird.

Weitere interessante Artikel
Wien
Figar 1070 – Wiener Kaffeehauskultur neu gedacht
Reset Map