Vorheriger Artikel
Tankai Taschen und Tücher Wien Handtasche aus Leder
Great Stuff
Tankai
Nächster Artikel
Supersense Store Wien Theke
Great Stuff
Supersense

AuktioneumWahre Werte

Freitag, 04. Dezember 2015
Anzeige
Auktioneum Auktionshaus Wien Schalen
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10–19 Uhr
Samstag 12–18 Uhr

Weihnachtseinkaufssamstage: 10–17 Uhr
24.12. & 31.12: 10–13 Uhr

Adresse AUKTIONEUM
Spiegelgasse 19/9
1010 Wien-1. Bezirk
Anfahrt planen
Kontakt
+43 1 890 90 95
www.auktioneum.at

Das polierte Silber und Gold in der Auslage des Auktioneums in der Spiegelgasse 19 glänzt so, dass ich mich in meine Kindheit zurückversetzt fühle, als ich vor dem aufgeputzten Weihnachtsbaum stand. Mit leuchtenden Augen betrete ich also den kleinen, aber feinen und wunderbar hellen Verkaufsraum. Nach dem Läuten werde ich herzlich von den Geschwistern Marc Zalloni und Biggi Binder-Krieglstein begrüßt. Ihre Wunderwelt an Preziosen verführt mich zum Stöbern. Und nicht selten verlasse ich sie mit etwas, das ich nicht brauche, aber immer schon haben wollte.

Schnell finde ich mich in einem fachlich versierten Gespräch wieder, das sich um Schmuck, Uhren, alte Bilder, Silber oder Kunst im Allgemeinen dreht. Neben Leidenschaft und Begeisterung bringen die beiden Geschwister ein beeindruckendes Fachwissen mit. Im Untergeschoss erschließt sich mir noch eine weitere Ebene. Dort befindet sich, seit der Erweiterung im Sommer 2015, ein eleganter Schauraum, gestaltet mit viel Geschmack und Stil. Eine gemütliche Couch lädt zum Kaffeetrinken und visuellen Gustieren ein.

Auktioneum Auktionshaus Wien Uhr
Auktioneum Auktionshaus Wien Kette
Auktioneum Auktionshaus Wien Pokal
Auktioneum Auktionshaus Wien Vitrinen
Auktioneum Auktionshaus Wien Raum
Auktioneum Auktionshaus Wien Ausstellung
Auktioneum Auktionshaus Wien
Auktioneum Auktionshaus Wien Gallerie

Gegründet wurde das Antiquitätengeschäft und Pfandhaus von Mag. Reinhold Puntschart-Kolarik, einem Investment Banker, der seine Liebe zum Besonderen zur Leidenschaft und in weiterer Form zum Auktioneum werden ließ. Bei unserem Gespräch vervollständigt sich das sympathische Bild des Antiquitätenhändlers, dessen Begeisterung für die Pfandleihe sich während einer beruflichen Auszeit entfachte, als er eine Biographie über den Unternehmer Helmut Horten las.

Durch eine glückliche Fügung fand er den perfekten Standort für sein Verkaufslokal mitten im Antiquitätenviertel der Wiener Innenstadt. Mit Marc Zalloni und dessen Schwester war das kongeniale Team perfekt und das Auktioneum im November 2013 soweit, dass es seine Pforten öffnen konnte.

"Viele Menschen kennen den Preis, aber nicht den Wert der Dinge, die sie veräußern möchten", meint Kunstliebhaber Puntschart-Kolarik. Diesen Wert den Menschen näherzubringen, keine Massenware sondern altes Handwerk zu zeigen, ist sein Anliegen. Der zugereiste Kärntner fühlt sich der Tradition und der Schönheit verpflichtet und dem inneren Wert der Dinge, die nicht einer Marke zuzuordnen sind.

"Wir helfen, Werte zu finden und tradierte Werte zu erhalten und das Besondere in Geerbtem zu entdecken", sagt er. So finden auch immer mehr junge Menschen den Zugang zu "alten Dingen" und entdecken deren Zeitlosigkeit. Als Geheimtipp für das Besondere hat sich auch ein japanischer Professor und passionierter Taschenuhrsammler das Auktioneum auserkoren. "Thank God, I found you!" meinte er einmal und fügte hinzu, dass es eine Fundgrube dieser Art in ganz Europa nicht gäbe. So macht er immer einen Abstecher nach Wien, wenn er gerade geschäftlich in Europa unterwegs ist. Zum Glück habe ich es nicht so weit!

Weitere interessante Artikel
Wien
Auktioneum – Wahre Werte
Reset Map