Schließen
EnglishThis content is
not available in
english
Menü
EnglishThis content is
not available in
english

Risotto mit Kürbis und Ziegenkäse von Sofia Antonsson

Freitag, 01. November 2019
Anzeige
Risotto mit Kürbis und Ziegenkäse

Rezept für 4 Portionen

Kürbispüree

1 kg Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
Olivenöl

Risotto

1 l Wasser
3 EL Gemüsefond ohne Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln (grüner Teil)
2 EL Butter
1 TL Salz
1 TL gehackter Thymian
275 g Arborioreis
1 TL Weißweinessig
60 g geriebener Parmesan
1 kleine Handvoll glatte Petersilie
1 Msp. Muskat
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
50 g zerkrümelter Ziegenkäse
30 g getrocknete Cranberrys

Kürbis erfreut sich jedes Jahr in der Herbstsaison großer Beliebtheit. Er ist nicht nur sehr köstlich und einfach in der Zubereitung, auch sonst ist er bemerkenswert. Tatsächlich gehört das geschätzte Herbstgemüse zur gleichen Pflanzenfamilie wie Gurken und Melonen, einige Sorten können die Größe von Treckerreifen erreichen. Darüberhinaus ist er ein echter Figurschmeichler und dank seiner Bekömmlichkeit schonkosterprobt.

In Sofia Antonssons Rezept für ein schlotziges und wohltuendes Risotto bildet seine feine Süße die geschmackliche Grundlage. Es eignet sich als Beilage zu Gemüsebratlingen oder auch einfach als Hauptspeise. Wie alle Gerichte aus dem Kochbuch Endlich entspannt essen ist auch das Kürbisrisotto besonders verträglich für den Darm und verzichtet auf reizende und schwerverdauliche Zutaten; genau wie die Möhrensuppe mit Safran von Sofia Antonsson.

Endlich entspannt essen

Die Zubereitung

1. Das Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden (ein Hokkaido muss nicht geschält werden). In einem Topf in Olivenöl anbraten. Wasser zugießen, bis die Kürbisstücke knapp bedeckt sind, und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

2. Die Kochflüssigkeit abgießen und aufbewahren. Kürbis mit etwas Kochbrühe pürieren. 250 ml abmessen, eventuelle Reste anderweitig verwenden.

3. Wasser, Gemüsefond und 250 ml Kürbispüree in einem Topf verrühren, Hitze reduzieren und warm halten.

4. Frühlingszwiebeln fein hacken und kurz in Butter anbraten. Salz, Thymian und Reis hinzufügen und noch etwas weiter braten.

5. Weißweinessig und eine Schöpfkelle von der Kürbiskochbrühe angießen. Unter Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Nun jeweils eine Schöpfkelle Kochbrühe angießen, rühren und einkochen lassen. Das Risotto soll cremig werden, der Reis selbst aber noch etwas Biss haben. Das dauert ungefähr 20 Minuten.

6. Den Topf von der Kochplatte nehmen und den Parmesan, die Hälfte der Petersilie und das Muskat unterrühren.

7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie, zerkrümeltem Ziegenkäse und getrockneten Cranberrys garnieren und sofort servieren.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map