Deu/EngThis content is
not available in
english

Zitronen-Baiser-TorteRezept von Donna Hay

Freitag, 17. August 2018
Anzeige
Zitronen - Baiser - Torte
Rezept für 1 Torte
Buskuit_Cake
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
6 Eier
165 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Der Kuchen wird zweimal benötigt.
75 g Butter
Lemon Curd
2 Eier
2 Eigelb
1 EL fein geriebene Zitronenschale
125 ml Zitronensaft
150 g Butter
Zutaten
500 ml Rahm
250 g Mascarpone
1 TL Vanilleextrakt
40 g Puderzucker
250 g Blaubeeren

Donna Hay hat für ihr neues Kochbuch Von Einfach zu Brilliant wunderbare Gerichte kreiert. Neben klassischen Rezepten für pikante Speisen oder einzelne Saucen und Teige finden sich auch Fleischgerichte und asiatische Spezialitäten sowie süße Kuchen und kreative Desserts. 

Dabei legt die australische Starautorin Donna Hay diesem Kochbuch eine einfache Überzeugung zugrunde: Um es beim Kochen zur Meisterschaft zu bringen, muss man die Grundlagen beherrschen. Diese Sammlung an Standardrezepten soll eine solche Grundlage bieten. 

So ist da Buch für jeden etwas. Egal ob Anfänger oder Küchengott. Mit cleveren Variationen erweitert die begeisterte Köchin die Standardrezepte zusätzlich mit einer Vielzahl schmackhafter Zutaten. Im Nu werden so aus einem Rezept gleich mehrere und das eigene Koch- und Backrepertoire wächst ganz von selbst!

Cover Donna Hay - Von einfach bis brilliant

Die Zubereitung

  1. Biskuit-Kuchen: Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. 2 runde Kuchenformen (20 cm Durchmesser) dünn fetten und mit Backpapier auslegen. Mehl und Backpulver mischen und drei Mal sieben. Eier, Zucker und Vanilleextrakt mit dem Handrührgerät auf hoher Stufe 12–15 Minuten zu einer hellen, dicken Creme mit dreifachem Volumen aufschlagen. Die Hälfte der Mehlmischung zur Eiercreme sieben und mit einem großen Metalllöffel behutsam unterheben. Mit der restlichen Mehlmischung ebenso verfahren. Behutsam die flüssige Butter unter den Teig ziehen. Den Teig in die vorbereiteten Formen füllen und mit einem Spatel glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen 20–25 Minuten backen, bis der Teig auf Fingerdruck elastisch zurückfedert und sich von den Seiten der Formen löst. Aus den Formen nehmen und auf mit sauberen Geschirrtüchern bedeckten Kuchengittern abkühlen lassen. (2x backen)
  2. Lemon Curd: Eier, Eigelbe, Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Die Zitronenmischung in einem großen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und unter Rühren 2 Minuten kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Herdtemperatur auf niedrige Stufe reduzieren. Nacheinander jeweils drei Butterwürfel gleichzeitig hinzufügen, unter ständigem Rühren schmelzen lassen und einarbeiten. Die Masse weitere 4–6Minuten unter ständigem Rühren kochen, bis sie eingedickt ist und auf einem Löffelrücken haften bleibt. Dann die Masse sofort durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen; den Siebinhalt wegwerfen. Leicht abkühlen lassen und mit Frischhaltefolie abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank erkalten lassen. Die beiden Tortenböen später mit einem gezackten Brotmesser horizontal halbieren.
  3. Rahm, Mascarpone, Vanilleextrakt und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einer weichen Masse aufschlagen. Einen der halbierten Tortenböden mit der Schnittfläche nach oben auf eine Tortenplatte legen, mit einem Viertel der Mascarponecreme bestreichen und mit 2 EL Lemon Curd beträufeln. Mit zwei weiteren Tortenböden ebenso verfahren und den vierten Tortenboden als Abschluss daraufsetzen. Diesen mit der restlichen Mascarponecreme bestreichen und mit dem übrigen Lemon Curd verzieren. Mit den Blaubeeren garnieren. 
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map