Deu/EngThis content is
not available in
english

Quinoa-ApfelschmarrnRezept von Kerstin Niehoff

Donnerstag, 09. August 2018
Anzeige
Quinoa-Apfelschmarrn ein-Rezept von Kerstin Niehoff
Rezept für 1 Pfanne
100 g weiße Quinoa
2 Eier
100 ml Milch,
50 g Apfelmark
2 EL Ahornsirup
1⁄2 EL Bio-Zitronenabrieb
100 g Dinkelmehl
1⁄2 TL Backpulver
1 EL Kokosöl
Puderzucker zum Bestäuben
Kakaonibs zum Garnieren

Kerstin Niehoff betreibt den Food-, Design- und Lifestyle-Blog Waldsinnig, auf dem sie ihre Begeisterung für Nachhaltigkeit und Natürlichkeit teilt. Sie kommt aus einer Bio-Kaffeerösterfamilie und hat ihr Faible für natürliche Lebensmittel bereits in die Wiege gelegt bekommen.

Wenn wundert es da, dass der Tag für sie mit einem guten Frühstück beginnt. Passend dazu ist Niehoffs liebevolles Frühstücksbuch Das wird dein Tag erschienen. Die darin vorgestellten leckeren und abwechslungsreichen Rezepte garantieren einen perfekten Start in Tag.

Inspiriert von der aktuell anstehenden Apfelernte, die in diesem Jahr ganz besonders reich ausfallen wird, hat es uns das Rezept  für den saftigen Quinoa-Apfelschmarrn ganz besonders angetan. Der schmeckt natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit. Und nicht nur am Morgen! 

Cover Das wird dein Tag

Die Zubereitung

  1. Die Quinoa mit der doppelten Menge Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen wurde.
  2. In der Zwischenzeit die Eier trennen und die Eiweiße mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät steif schlagen.
  3. Die Quinoa mit Milch, Apfelmark, Ahornsirup, Zitronen- abrieb und Eigelben verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen, auf die Quinoamischung sieben und unterrühren. Dann den Eischnee unterheben.
  4. Das Kokosöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Mischung hineingeben, verteilen und von beiden Seiten goldbraun anbraten. Der Teig kann – und darf – dabei auch etwas brechen. Den fertigen Schmarrn zum Servieren in Stücke reißen.
  5. Auf Teller verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit Kakaonibs garnieren.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map