EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Geschmorter Chicorée mit Zitruszesten und Gewürzen

Freitag, 31. Januar 2020
Anzeige

Rezept für 4 Personen

Zutaten

12 junge Chicorées
3 Zehen Knoblauch
Schale von 1 unbehandelten Orange
Schale von 1 unbehandelten Zitrone
Schale von 1 unbehandelten Limette
1 Bund Zitronenthymian
500 ml Weißwein
70 g Butter
Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
5 Sternanise
5 Wacholderbeeren
10 schwarze Pfefferkörner
Muskat

Seppe Nobels zählt zu einem der besten Gemüseköchen der Welt. In seinem Kochbuch Greens that taste like friendship zeigt er an 52 saisonalen Gemüsesorten, wie sich dank einlegen, anbraten, grillen, rösten, fermentieren und in Salzkruste garen die vielfältigen Geschmäcker der Gemüseküche hervorzaubern lassen. So spannend kann Gemüse sein.

Chicorée findet man gerade im Winter in jedem Supermarkt. Roh schmeckt er toll als Salat mit Orange und Walnüssen. Seine feinen Bitterstoffe sind zwar gesund, aber nicht jedermanns Geschmack. Wenn man ihn allerdings gart, so wie in diesem Rezept, dann verflüchtigt sich die bittere Note und seine süße, beinah an Spargel erinnernde Aromatik tritt hervor. Gelingt leicht und schmeckt herrlich frisch. 

Greens that taste like Friendship

Die Zubereitung

  1. Den Chicorée putzen und in einen Gusseisentopf geben.
  2. Den Knoblauch schälen und mit den Zitrusschalen, Zitronenthymian, Weißwein und Butter zufügen.
  3. Mit Fleur de Sel, Pfeffer, Sternanis, Wacholderbeeren, Pfefferkörnern und frisch gemahlenem Muskat würzen.
  4. Eine Schicht Butterbrotpapier auf den Chicorée legen, gut andrücken und bei schwacher Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen. Der Chicorée muss gar sein.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map