Deu/EngThis content is
not available in
english

Top 10 Adventszeit und Weihnachtsmärkte in München

Dienstag, 22. November 2016
Top 10 - Adventszeit und Weihnachtsmärkte in München

Auch wenn es das Wetter derzeit nicht vermuten lässt: Der erste Advent steht vor der Tür. Und somit der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwurst. Plätzchen backen, Nüsse knacken.

All das gehört einfach zu dieser besonderen Jahreszeit. Was man in München sonst noch an besonders Schönem zu Saison genießen kann, haben wir vergangenes Jahr schon einmal in der Redaktion gesammelt.

Wir finden: Auch dieses Jahr kann es nicht schaden, sich früh genug festlich einzustimmen. Sich nicht zu sehr vom allgegenwärtigen Feiertagsstress anstecken zu lassen, sondern lieber zu entschleunigen und die wirklich schönen Dinge und Veranstaltungen im Advent zu genießen.

Daher hier nochmals unsere Highlights für die Weihnachtszeit in München - aktualisiert für 2016. Diese lassen sich übrigens anlässlich eines Wochenend-Trips in die bayerische Metropole genauso gut umsetzen wie im Alltag:

Der erste Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Egal ob Feuerzangenbowle, klassischer Glühwein oder alkoholfreier Früchtepunsch – ein Tasse des heißen Gebräus sollte man sich pro Adventszeit mindestens gönnen. Am stimmungsvollsten ist der Genuss auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf dem Wittelsbacher Platz in der Innenstadt oder auch – in nächster Nähe für die zweite Runde – im Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz.

Weihnachtlicher Stadtbummel. Solange man ihn nicht gerade auf den Vormittag des 24. Dezembers legt, kann der unglaublich entspannt sein! Besonders schön ist zum Beispiel ein Rundgang durch das Brienner Quartier, dessen klassizistische Bauten jetzt festlich geschmückt und beleuchtet sind. Hier lässt es sich mit einem opulenten Frühstück im Café Luitpold ideal ins Adventswochenende starten. Und in Geschäften wie dem Aésop Shop oder dem Traditionsunternehmen Ed Meier fern der überlaufenen Fußgängerzone schöne Geschenkideen sammeln.

Weihnachtsmärkte mal anders. Nicht nur das Angebot klassischer Weihnachtsmärkte ist in München extrem groß. Das riesige Tollwood Winterfestival auf der Theresienwiese zum Beispiel verbindet Kulturspektakel mit Bio-Genuss. Und auf dem dortigen "Markt der Ideen" finden sich schöne Last-Minute-Geschenke und Bastel-Inspirationen. Ein tolles Angebot sogar für Weihnachtsmuffel! Auch der Märchenbazar im Viehhof bringt Abwechslung und verzaubert das nun zweite Jahr in Folge mit seiner Zirkuskulisse.

Weihnachtlicher Kaffeeklatsch. Aus den eigenen Plätzchenback-Aktionen wird mal wieder nichts? Egal! Schließlich gibt es in München genug gemütliche Cafés in denen man köstliche Torten und Kuchen genießen kann. Zum Beispiel im außergewöhnlichen Café Marais. Oder in Brown’s Tea Bar, deren altenglischer Charme mit kitschiger Weihnachtsdeko noch faszinierender wirkt, als ohnehin schon.

Außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke kaufen. Bitte nicht schon wieder Socken oder Standard-Parfum. Wenn man die richtigen Adressen kennt, ist es überhaupt nicht schwer, endlich wirklich schöne und individuelle Weihnachtsgeschenke zu finden. In München klappt das zum Beispiel für Hobby-Köche bei Kustermann, für Süßmäuler bei Götterspeise und Liebhaber schöner und edler Dinge in Läden wie dem es ce Concept Store, Bethge oder Falkenberg.

Krippenweg. Die bildliche Nacherzählung der Weihnachtsgeschichte durch Krippenfiguren hat in München jahrhundertealte Tradition. Der Münchner Krippenweg führt entlang der sehenswertesten Kirchen und ihrer Krippen in der Innenstadt.

Winterspaziergang. Der Nymphenburger Schlosspark zählt zu jeder Jahreszeit zu den Münchner Highlights. Wenn dieser im Winter unter einer dicken Schneedecke versinkt, herrscht hier wunderschönes Märchenambiente. Wem es draußen zu kalt ist, macht einfach einen Abstecher in die tropischen Gewächshäuser des angrenzenden Botanischen Gartens.

Weihnachtstheater A Christmas Carol. Ein echter Klassiker: Charles Dickens' gespenstische Weihnachtsgeschichte über den unsympathischen Geizhals Ebenezer Scrooge anschauen und sich gemeinsam mit ihm daran erinnern, was wirklich zählt. Ab dem 16.12. und bis einschließlich 22.12. wird das Stück im Carl-Orff-Saal im Gasteig aufgeführt. Karten sind über muenchenticket.de erhältlich.

Eisstockschießen auf dem Nymphenburger Kanal. Sowie es kalt genug und das Wasser des Nymphenburger Kanals komplett gefroren ist, gibt es hier kein Halten mehr. Dann nämlich erobern Schlittschuhläufer jeden Alters das Eis und es werden Bahnen zum Eisstockschießen gewienert. Wem das passende Equipment fehlt, der kann es an den aufgestellten Holzhütten ausleihen. Heiße Getränke zum Aufwärmen gibt es dort ebenfalls. Unbedingt mit einem Adventsausflug verbinden – und wenn es nur zum Zuschauen ist! 

Einfach abschalten und Kraft tanken. 2016 war aufregend genug. Und mit neuen beruflichen und privaten Herausforderungen geht es im neuen Jahr ganz von allein los. Daher lieber jetzt nochmals innehalten und sich eine Pause gönnen. Zum Beispiel, indem man alten Ballast bei einem Saunagang im wunderschönen, historischen Müllerschen Volksbad ausschwitzt. Oder sich selbst eine kleine Portion Beauty-Luxus schenkt. Sowohl im Palais Beauté, als auch bei Eva Bogner ist man dafür sicher an der richtigen Adresse.

Weitere interessante Artikel
München
Top 10 Adventszeit und Weihnachtsmärkte in München
Reset Map