Vorheriger Artikel
Wisdom & Koenig Interior Design München-5
Interiors
Wisdom & Koenig Interior
Nächster Artikel
Classicon München_Holzer_BellTable_BellLight_Euvira
Interiors
Jagd auf Design-Schnäppchen

Rosenthal Mehr als Porzellan

Freitag, 01. Februar 2019
Anzeige
HyperFocal: 0
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr

Adresse Rosenthal München
Kardinal-Faulhaber-Str. 5
80333 München-Altstadt
Anfahrt planen
Kontakt
+49 89 22 26 17
www.rosenthal.de

In einer Welt, in der Labels und Trends auf Social Media-Kanälen geboren werden und häufig ebenso schnell verschwinden, wie sie gekommen sind, sind sie rar geworden, die „großen“ deutschen Marken mit Geschichte. Doch es gibt sie und Rosenthal ist eine davon. Wer den unternehmenseigenen Store in der Münchner Innenstadt betritt, bekommt ein Gefühl dafür, warum das wohl so sein mag.

Auf zwei Ebenen findet man hier das berühmte Porzellan des Traditionsherstellers aus dem Fichtelgebirge. Aber noch mehr als das. So beherbergt das Rosenthal-Geschäft beispielsweise im Erdgeschoss einen „Coffee Corner“ – absolut instagramtauglich! – und im ersten Stock eine „Concept Kitchen“, inklusive Kochinsel. Letztere lässt, zumindest in meinem Kopf, sofort Visionen für das eigene Zuhause aufsteigen.

Das Gespür für aktuellen Zeitgeist ist im Übrigen natürlich nicht bloß eine zufällige Eigenheit des Rosenthal-Stores in München, sondern seit jeher wichtiger Eckpfeiler der Markenidentität, die auf den Gründer Philipp Rosenthal zurück geht. Als Teenager war dieser einst nach Amerika ausgewandert, um sich dort vom Tellerwäscher zum Porzellanverkäufer zu mausern.

HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0
HyperFocal: 0

Mit Tatendrang und Ehrgeiz im Gepäck, kehrte er 1879 nach Deutschland zurück und eröffnete eine Porzellanmalerei in Schloss Erkersreuth im bayrischen Selb – der Grundstein für ein Imperium der schönen Dinge. 1891 erfolgte der Entschluss zur eigenen Manufakturproduktion; 1910 begann Rosenthal mit der Herstellung figürlichen Porzellans ein zusätzliches Kapitel. Eine Art Ritterschlag: Denn die Eröffnung einer Kunstabteilung war bis zu diesem Zeitpunkt ein Privileg der königlichen und fürstlichen Manufakturen.

Ab 1950 führte Philip Rosenthal Junior das Werk seines Vaters fort. Eine wichtige Innovation unter seiner Federführung: Die Rosenthal Studio-Line, unter welcher bis zum heutigen Tag Kooperationen mit namhaften Künstlern, Designern und Architekten entstehen. Hervorzuheben ist in dem Zusammenhang beispielsweise das Schaffen des Bauhaus-Gründers Walter Gropius für Rosenthal. Neben den Entwürfen für die Rosenthal-Porzellanfabrik in Rothbühl brachte dieses auch das Service Tac hervor – eine Ikone in der Welt schönen Geschirrs.

In den Siebzigern bewies Rosenthal mit der Lancierung einer eigenen Möbelkollektion ein weiteres Mal Pioniergeist im Sinne des heute so wichtigen „Lifestyle“-Segments. Und so schließt sich mit diesem kleinen, spannenden Exkurs in die Geschichte der Traditionsmarke der Kreis zurück zum Rosenthal-Store in München. Auch hier werden Möbelstücke aus eigener Produktion neben solchen anderer namhafter Hersteller in Szene gesetzt.

Darüber hinaus Lampen, Silberwaren – und ja, sogar Armbanduhren mit wahrhaft minutiös gefertigten Porzellanziffernblättern und ein Rosenthal-Stereoset. Gerade weil das Produktportfolio aus 140 Jahren Firmengeschichte sicher endlose Regalreihen bestücken könnte, werden im Münchner Geschäft jeden Monat andere, sorgsam ausgewählte Highlights ins Rampenlicht gestellt.

Obendrein bietet man mit der Ladenfläche auch eine Plattform für Künstler und Kunsthandwerker. Klein- und Kleinstunternehmen, die innovative Produkte mit hohem Design- und Qualitätsanspruch fertigen, können hier – ebenfalls monatlich alternierend – einen Pop-up Store besetzen. Regelmäßige Abend- und Netzwerkveranstaltungen laden zum Austausch ein.

Ein Abstecher in das Geschäft in der Kardinal-Faulhaber-Straße mitten in der Münchner Innenstadt lohnt sich also zu jeder Zeit. Mindestens für all diejenigen, die sich zu den Liebhabern schöner Dinge zählen und sowohl an klassischem Design, als auch Newcomern und innovativen Zukunftsvisionen interessiert sind. So wie seinerzeit Philip Rosenthal...

Weitere interessante Artikel
München
Rosenthal – Mehr als Porzellan
Reset Map