Vorheriger Artikel
Wasserschloss-Restaurant-Speicherstadt-Tee
Restaurants
Das Wasserschloss
Nächster Artikel
Poletto-Winebar-Hamburg-Eppendorf-2
Restaurants
Poletto Winebar

Kleine Brunnenstraße 1Ottensens Perle

Donnerstag, 21. November 2013
Anzeige
Kleine-Brunnenstraße-1-Restaurant-Hamburg-1
Karte
Öffnungszeiten

täglich ab 18 Uhr
Samstag zusätzlich 12-15 Uhr

Adresse Restaurant Kleine Brunnenstraße 1
Kleine Brunnenstraße 1
22765 Hamburg-Ottensen
Anfahrt planen
Kontakt
+49 40 39 90 77 72
www.kleine-brunnenstrasse.de
Preisniveau € € 

Tagsüber ist Ottensen ein quirliges, kreatives und fröhliches Viertel. Doch abends wird es in dem an Altona und Othmarschen grenzenden Stadtteil richtig romantisch. Besonders verträumt und einladend wirkt das Eck-Restaurant Kleine Brunnenstraße 1 im Herzen Ottensens. Warm beleuchtet, rote Markise , ein paar Sitzplätze draußen, ein typischer Altbau. Gleich im Eingang heißt uns die kleine Bar Willkommen, aus einem rustikalen Holztresen und schwarzgoldenen Mosaiksteinchen.

Im Restaurant stehen ca. 20 Tische, ein bisschen französisch mit nur wenigen Zentimetern Sitzabstand. Wir dürfen am Fenster Platz nehmen, auf dem Tisch wartet bereits feinstes Olivenöl aus La Rioja und Meersalz aus Ibiza. Die Einrichtung ist wunderschön schlicht und wertig,  die orangefarbenen Wandleuchten sorgen für Behaglichkeit. Wir wählen ein Überraschungsmenü mit 4 Gängen und den dazu  korrespondierenden Weinen.

Den Beginn macht ein Carpaccio vom Wolfsbarsch mit japanischer Yuzur-Zitrone und Gurke, wunderbar erfrischend und Telmo Rodríguez weicher, fruchtiger Basa passt perfekt dazu. Die darauf folgenden hausgemachten Kürbisravioli mit Ziegenkäse und italienischen Senffrüchten sind so köstlich, dass wir ganz stumm aber glücklich jeden Bissen genießen. Der sardische Villa Solais Vermentino ist mild und weich und bietet so unserem Zwischengericht eine gute Bühne.

Kleine-Brunnenstraße-1-Restaurant-Hamburg-3
Kleine-Brunnenstraße-1-Restaurant-Hamburg-4
Kleine-Brunnenstraße-1-Restaurant-Hamburg-2

Nach den beiden ersten Gängen haben wir berechtigterweise hohe Erwartungen. Und die werden auch noch glatt übertroffen. Die gebratene Hirschkeule mit zweierlei Kürbis und Kastanien-Kartoffelschmarrn sind ein Gedicht – unsere Teller verlassen beinahe sauber den Tisch. Dazu ein vollmundiger südafrikanischer Pinotage.

Das Schokoladenmalheur und das Cassis-Sorbet lassen uns  gleich für das kommende Wochenende einen Tisch reservieren. Bei einem solch freundlichen Service, einer fantastischen Karte, sorgsam ausgesuchten Weinen und einem urgemütlichen Ambiente MUSS man einfach wiederkommen.

Beitrag Christine Ahlsdorff

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Kleine Brunnenstraße 1 – Ottensens Perle
Reset Map