Vorheriger Artikel
michael de boer photography
Restaurants
Atelier F
Nächster Artikel
Kuechenwerkstatt 3.13
Restaurants
Küchenwerkstatt

CloudsHamburgs höchster Genusstempel

Samstag, 22. März 2014
Anzeige
Clouds-Restaurant-Bar-Hamburg
Karte
Öffnungszeiten

Täglich ab 17 Uhr
Küchenzeiten
Sonntag bis Donnerstag 18-23 Uhr
Freitag + Samstag 18-24 Uhr

Adresse Clouds
Reeperbahn 1
20359 Hamburg-St. Pauli
|Anfahrt planen
Kontakt
+49 40 309 93 280
www.clouds-hamburg.de
Preisniveau€ € €

Wenn nur die Wolken nicht wären, raune ich meiner Begleitung zu, als wir zum ersten Mal Hedi Teheranis berühmte Tanzenden Türme an der Reeperbahn betreten, um endlich Hamburgs neue kulinarische Attraktion, das Clouds, mit dem beeindruckenden Ausblick unter die Lupe zu nehmen.

Eine rekordverdächtige Aufzugfahrt später, finden wir uns im 23. Stock wieder und werden eines Besseren belehrt: so wolkenverhangen der Hamburger Abendhimmel auf dem Hinweg noch schien, so bombastisch der Ausblick, mit dem uns das Clouds auf 105 Metern Höhe empfängt. Über die Elbe bis zur Elbphilharmonie, zu den Musicaltheatern bis hin zum Süllberg, dem Hamburger Dom und zum Michel folgt unser Blick dem 360 Grad-Panorama durch die ringsherum bodentiefen Fenster. Selbst vom stillen Örtchen aus, könnte die Aussicht nicht besser sein, wie wir im Laufe des Abends überrascht feststellen.

Doch alles der Reihe nach: wir starten an der dunklen, meterlangen Eichenholzbar und lassen uns vom kompetenten Barteam Drinks kredenzen, die Barchef Richard „Richi“ Dühkohp extra für das Clouds kreiert hat. Ich wähle einen „Old Cuban“ mit 8-jährigem Rum, Angostura Bitter, Rohrzuckersirup, Limettensaft und Minze, der mit Champagner aufgegossen und in der filigranen Cocktail-Schale serviert wird.

Clouds-Restaurant-Bar-Hamburg-3
Clouds-Restaurant-Bar-Hamburg-1
Clouds-Restaurant-Ausblick bei Tag
Clouds-Restaurant-Cocktail-Lady in Red
Clouds-Restaurant-Bar-Hamburg-4
Clouds-Restaurant-Essen mit Ausblick

Nebenan zückt eine junge Dame die Handykamera, als ihr Drink, namens „Lady in Red“, vor ihren Augen flambiert wird. Stundenlang könnten wir hier sitzen und einfach nur kucken – und das auf Barhockern! Prompt werden wir aufgeklärt: die Edelstahlhocker mit dem gegerbten Leder haben ein integriertes Bewegungselement und sind deshalb so schön bequem. Zum Glück raffen wir uns dennoch auf, um an unserem 1A-Fenstertisch im Restaurantbereich Platz zu nehmen. Die Entscheidung ist schnell gefällt, schließlich wurde uns an der Bar von den Rotisserie-Spezialitäten vorgeschwärmt, die es auf dem Niveau nirgendwo in Hamburg geben soll.

Doch zuvor bereitet uns Ina, wie sich unsere Servicekraft charmant vorstellt, ein Tatar nach unseren Vorlieben am Tisch zu. Als zweite Vorspeise wählen wir den köstlichen Thunfisch „Vitello Style“ mit marinierten Scheiben vom Kalbsrücken, Kapern, Senf-Ei-Mayonnaise. Das nette Pärchen am Nachbartisch macht mindestens so große Augen wie wir als unser Hauptgericht, das saftige Schwarzfederhuhn, extra für uns gekonnt tranchiert wird. Köstlich!

Wir fühlen uns den ganzen Abend wie auf Wolke 7 – und ertappen uns dabei, wie uns der zufällige Blick durch die Scheiben immer wieder aufs Neue überwältigt. Wie muss da erst die Aussicht von der seitlich komplett verglasten Dachterrasse im 24. Stock sein, die bei gutem Wetter in den Sommermonaten geöffnet ist? Wir werden die chilligen Daybeds und die Moët Ice Champagner Bar mit Sicherheit testen! 

Weitere interessante Artikel
|
Hamburg
Clouds – Hamburgs höchster Genusstempel
Reset Map