/
EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Sternerestaurants in Berlin
Essen
Sterneküche
Nächster Artikel
Die besten Geschäfte für Feinkost und Lebensmittel in Berlin
Essen
Genussvolle Feiertage

Frühstück & Brunch Unsere Lieblingsorte für die kalte Jahreszeit

Donnerstag, 31. Januar 2019
Top 10 Frühstück und Brunch in Berlin © Spindler
Die Orte im Überblick
Karte (15)

Ich höre immer wieder von Menschen, die nicht gerne frühstücken und die am frühen Morgen keinen Bissen hinunter bekommen. – Wir zählen definitiv nicht zu diesen Menschen. Für uns gibt es kaum etwas Schöneres als ein entspanntes Frühstück oder Brunch mit Bircher Müsli, Pancakes oder Waffeln, mit Eggs Benedict, Rührei oder anderen kreativen Frühstückskreationen, wie man sie in Berlin immer öfter bekommt.

Je nach Jahreszeit schwanken unsere Präferenzen zu den bevorzugten Orten. Unsere Lieblingsorte zum Frühstücken im Sommer sind kaum mit denen für den Winter identisch. Im Sommer lieben wir Orte mit Garten oder Terrasse, im Winter mögen wir es wohlig warm und gemütlich. Wo wir uns an kühleren Tagen besonders gerne mit himmlischen Kohlenhydraten, wie French Toasts, Gesundem, wie herzhaften oder fruchtigen Bowls oder glutenfreien Kreationen stärken, verraten wir Ihnen – ohne jegliches Ranking! – in der folgenden Liste...

Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Spindler. Neben ganz wunderbaren "Eggs Florentine" und den entsprechenden Abwandlungen, zahllosen weiteren Eierspeisen, hausgemachten Müslis, frischen Green Smoothies sowie fantastischen Waffeln, Pancakes und perfektem Kaffee, locken im Spindler vor allem auch das traumhaft schöne Interieur und ein irrsinnig netter Service zum ausgedehnten Frühstück. Beim Wochenend-Brunch stehen im Übrigen Eier Specials wie "Full English" sowie Platten mit den herrlichsten Wurst- und Käsespezialitäten zur Auswahl. Es gibt eine saisonal wechselnde Suppe, diverse Salate und Hauptgerichte, wie "Maishühnchen & Süßkartoffel" oder "Kabeljau & Kapernbutter". – Ein Schlaraffenland fürs Wochenende!

Oliv Eat. Bis in die Nachmittagsstunden hinein kann hier am Wochenende in puristischem Ambiente und mit Blick auf die Potsdamer Straße in Tiergarten gefrühstückt werden. Beispielsweise himmlisch gutes, hausgemachtes Bircher Müsli mit üppig frischen Früchten, die auch die Pancakes mit Vanillecreme und gerösteten Haselnüssen begleiten. Es gibt üppig belegte Sauerteigbrote mit Avocado, Lemondressing und Spiegelei, eine wechselnde Quinoa-Bowl mit viel knackigem Gemüse und andere immer wieder neue Frühstückskreationen, die ein ehemaliger Koch des Noma in Kopenhagen, stets in beglückender Qualität auf den Tisch bringt. – Lassen Sie sich überraschen!

Die Stulle. Unweit des Savignyplatzes in Charlottenburg werden die vermutlich üppigsten Sauerteig-Stullen der Stadt serviert. Dabei werden alle Komponenten – bis auf das Brot von Zeit für Brot – täglich frisch und in der eigenen Küche zubereitet. Feinster Schinken und Käse werden à-la-minute aufgeschnitten. Dazu gibt es hausgemachte ganz hervorragende Aufstriche und Dressings, Salate, Sprossen und gegrilltes Gemüse sowie jede Menge anderer feiner Dinge vom hausgebeizten Lachs bis zur Eierspeise. Für alle, die es zum Frühstück weniger herzhaft mögen: es gibt natürlich auch jede Menge süßer Frühstücksklassiker, wie French Toast, Overnight Oats und ganz exzellente, wunderbar fluffige Pancakes nach eigener Rezeptur. 

19 Grams. Neben hervorragendem, hausgeröstetem Kaffee wartet auch dieser Ort mit ganz eigenständigen Speisen zum Frühstück auf. Unweit des Alexanderplatzes stehen ungewöhnliche Frühstücks- und Brunchgerichte, wie "Eggs Benedict" als kleine Kartoffelküchlein mit Orangen-Cayenne Hollandaise, frischem Schnittlauch, gerösteten Kernen und Roter Bete oder "Sardines on Toast" mit hausgemachtem Estragon-Walnuss-Pesto auf Sauerteigbrot von der Bäckerei Albatross auf der Karte. Veganer werden die "Zucchini Carbonara" mit einer Cashew-Käse Soße lieben. Neben Chia-Pudding treffen zahlreiche Kuchen, darunter auch glutenfreie und vegane Varianten, aus der hauseigenen Bäckerei den süßen Nerv. Aber Achtung: Carrot Huzelnut Cake, Peanutbutter Cookie und all die anderen Backwaren machen ernsthaft süchtig!

Neumanns. Im minimalistischen Retro-Charme des Interieurs spiegeln sich hier in Friedrichshain die ehrlichen Zutaten der bodenständigen und sehr hübsch angerichteten Speisen wider. Das Bauernfrühstück entpuppt sich als "Tortilla de patatas" mit saurem Gürkchen nebst Salat und der "Stramme Max" kommt mit zwei pochierten Eiern und herrlichem Bacon von der Berliner Nose-to-Tail-Metzgerei Kumpel & Keule daher. Das wunderbare Sauerteig-Brot, das hier im Grunde bei jedem Gericht irgendeine Rolle spielt, wird selbst gebacken und macht Kreationen wie den "Henriks" mit Büffel-Mozzarella, Serrano-Schinken, Zuckerschoten, Erbsen sowie getrockneten Tomaten und Parmesan erst richtig rund. Und zwar die ganze Woche über von früh bis spät.

The Future Breakfast. Im dem Café in Neukölln werden internationale Frühstückskreationen vollkommen neu gedacht. Seit einem knappen Jahr werden hier in freundlichem Interieur überraschende Interpretationen allseits beliebter Morgenmahlzeiten serviert, die richtig Spaß machen. Eggs Benedict mit ofengerösteten Kartoffeln und in Chipotle marinierten Pilzen oder Rührei, gewürzt mit Knoblauch und Käse, sowie Jalapeno Chimichurri. Süß funktioniert das als Granola aus Buchweizen mit Quark, Kardamom und pochierter Birne oder als veganes French Toast mit hausgemachtem Kokosjoghurt, Ahornsirup und Blaubeersorbet.  – Go for it!

Sets. Das erste Café in Berlin, das frisch gebackenes Sauerteigbrot anbot, steht nicht nur bei Charlottenburgern bis heute hoch im Kurs. Mit köstlichen Aufstrichen wie beispielsweise „Rote Beete-Ingwer kombiniert mit Spinat“ oder "Guacamole mit Aubergine und Gemüse" löst es bis heute große Begeisterung aus. Dazu gibt es jede Menge süße und herzhafte Frühstücks-Sets, die individuell zusammengestellt und gepimpt werden können. Eierspeisen vom Omelette mit Kartoffeln bis zu Waffeln mit Apfelkompott und Zimt oder gegrillter Brokkoli mit Guacamole, Mandel und Feta zu zwei pochierten Eiern machen die Karte auch nach einem Relaunch Ende vergangenen Jahres zu einem Highlight für Brunch- und Frühstücksfans.

Boutiquehotel i31. In dem von außen unscheinbaren Hotel an der Invalidenstraße sind wir Ende letzten Jahres vollkommen unvermittelt auf eines der besten Frühstücksbüffets der Stadt gestoßen. Neben klassischen Komponenten, wie Aufschnitt, Käse, Fisch und Feinkost-Salaten, die es hier in einer exzellenten Qualität gibt, werden auch wunderbare Gemüse Antipasti, ein ganzer Kühlschrank mit aufgeschnittenem Obst oder Waffelteig zum selber Herausbacken bereitgehalten. Edel gereicht auf KPM Geschirr, schmecken auch individuell zubereitete Eierspeisen oder der an der nostalgischen Aufschnittmaschine bereitliegende Schinken herausragend. – Reservierung erbeten!

Hallmann & Klee. In diesem sehr gelungen eingerichteten Café-Restaurant am Böhmischen Platz wir das Frühstück puristisch präsentiert und ist von allerbester Qualität. Nur vom Feinsten sind sowohl der Aufschnitt als auch die erlesenen Käse. Der hausgeräucherte milde Lachs hat uns förmlich umgehauen und Brötchen und Co. sind mit die Besten der ganzen Stadt. Sehr fein sind auch die bezaubernden Törtchen, die selbstredend auch schon zum Frühstück schmecken!

Barcomis. Zu den himmlischen Bagels, die Cynthai Barcomi neben exzellentem, typisch amerikanischen Backwerk in den beiden Filialen in Kreuzberg und Mitte serviert, werden Aufstriche wie cremiger Frischkäse, pikantes Bohnenmus oder auch Erdnussbutter und hausgemachte Marmelade gereicht. Die köstlichen Sandwiches sind üppig belegt und zählen zu den besten der Stadt. Unbedingt probieren sollte man eine der warmen Cinnemon-Rolls mit eiskalter Butter oder einen der sündhaften Kuchen, für die die "Baking Queen" so bekannt ist. Wer sich nicht entscheiden kann: Es gibt Probierteller mit vier halben Stücken nach Wahl! Der Kaffee kommt schon seit 20 Jahren aus der eigenen Rösterei!

District Coffee. Unverputzte Wände, einfaches Retro-Mobiliar und auch sonst weitestgehender Minimalismus oberhalb des schönen Fliesenbodens. Kaffee steht im Fokus, das beweisen die Röstmaschine und die Handfilterkännchen. Wie in Sydney oder New York richtet sich das Frühstück an urbane Wellfood-Fans. Das hausgemachte Knuspermüsli gibt es auch mit Sojamilch und es darf sogar mal eine Karotten-Ingwer-Suppe zum Frühstück sein. Feist, aber en vogue die Rühr- oder Spiegeleier auf Toast, auf Wunsch noch mit Schinken und Käse, frankophil die Croissants. Pancakes haben Frühstücksstatus, hier mit fluffigem Buttermilchteig, Obst und Röstnüssen.

Lula am Markt. Neben fantastischen Sandwiches aus einem der besten Sauerteigbrote der Stadt mit Belägen in Bio-Qualität, bekommt man im Lula am Markt beispielsweise auch dicke Zimtrollen und saftige Kuchen, jede Menge köstlicher Frühstücksgerichte wie French Toast mit frischen Beeren, großartiges Rührei und Omelette mit saisonal wechselnden Füllungen, oder auch Porridge und Granola. Dabei kommen die Backwaren allesamt aus der eigenen Backstube und können auch außer Haus verzehrt werden.

Benedict. Ein Ort, an dem beim Thema Frühstück kein Weg vorbeiführt. 24 Stunden am Tag bekommt man hier wirklich alles, was man sich zum Frühstück nur vorstellen kann. Aus aller Herren Länder stammen die süßen und herzhaften Kreationen, angefangen mit den vermutlich dicksten und fluffigsten Pancakes der Stadt bis hin zur Eisbein-Stulle oder opulenten Arrangements. Brot, Brötchen & Co. kommen aus der eigenen Backstube.

Roamers.Die vielleicht kleinste, aber zugleich auch eine der schönsten Frühstückslocations der Stadt. Auf den Tellern stapeln sich die wunderbarsten Köstlichkeiten und man möchte am liebsten gleich den ganzen Tag hier verweilen, um sich durch das Tagesangebot zu schlemmen. Zwischen Sukkulenten, Kakteen und jeder Menge Holz fühlt man sich umgehend so wohl, das man auch deshalb nicht mehr von hier fortgehen mag. 

Allans Breakfast Club. Wen es im Berliner Wintergrau nach einer ordentlichen Portion Beachfeeling gelüstet, der wird sich bei Allen in Prenzlauer Berg pudelwohl fühlen. Gefüllte Portobello Mushrooms, Croque Monsieur und Chakchouka mit Feta werden frisch zubereitet und die landestypische Ausgelassenheit des gebürtigen Australiens bringen auch zu Bananabread oder Lachs-Bagel einfach Sonne ins Herz.

Hier zeigen wir Lieblingsorte zum Frühstücken im Sommer >>

Weitere interessante Artikel
Berlin
Frühstück & Brunch – Unsere Lieblingsorte für die kalte Jahreszeit
Reset Map