Vorheriger Artikel
Bombay Cafe Buntys Berlin Charlottenburg-2
Indisch
Bombay Café Bunty's
Nächster Artikel
Agni Indisches Resturant Berlin
Indisch
Restaurant Agni

India ClubBerlins exklusivste indische Küche

Sonntag, 23. September 2018
Anzeige
Indisches Restaurant India Club in Mitte-9
Karte
Öffnungszeiten

Täglich 18-23.30 Uhr

Adresse India Club
Behrenstraße 72
10117 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 206 286 10
www.india-club-berlin.com
Preisniveau € € 

Mit dem India Club eröffnete an der Rückseite des Hotel Adlon, unweit des Brandenburger Tors und vis-à-vis des Holocaust-Mahnmals, vor gut einem Jahr der zweifelsfrei eleganteste und exklusivste Inder der Stadt. Vor allem das von Anne Maria Jagdfeld und Richard Blight gestaltete Interieur setzt dabei völlig neue Maßstäbe unter Berlins indischen Restaurants.

Elegant und farbenfroh zugleich kreieren schwere Möbel im britischen Kolonialstil, dunkle Holzvertäfelungen aus Mahagoni und landestypisch leuchtende Farbtöne auf Lampenschirmen und Textilien ein gleichermaßen nobles wie gemütliches Ambiente. Gastgeber Mahyar Rahimkhan heißt uns willkommen und geleitet uns aufmerksam zum Platz.

Zu einem knackigen "India Club Gin", den wir – sehr löblich! – durch einen Strohhalm aus Glas genießen, knabbern wir krosse „Papadam“ mit dreierlei hausgemachten Dips und studieren die Karte. Die Spezialität des Hauses sind Tandoori-Gerichte und Currys, für die der indische Star-Koch Manish Bahukhandi eigens je einen Spezialitätenkoch aus Neu-Delhi mitgebracht hat.

Indisches Restaurant India Club in Mitte-3
Indisches Restaurant India Club in Mitte-4
Indisches Restaurant India Club in Mitte-7
Indisches Restaurant India Club in Mitte
Indisches Restaurant India Club in Mitte-2

Der Tradition folgend wird im India Club kein Fleisch vom Rind oder Schwein serviert, dafür aber jede Menge Huhn, Ente und Lamm sowie Fisch und Meeresfrüchte. Geflügel und Lamm stammen dabei in exzellenter Bio-Qualität ausschließlich aus artgerechter Tierhaltung vom Gut Vorder Bollhagen, dem Bio-Bauernhof der Familie Jagdfeld unweit von Heiligendamm.

Zubereitet in einem echten Tandoori-Ofen aus Lehm sind sie die heimlichen Stars im India Club. Doch die Karte wartet auch mit einer schönen Auswahl an vegetarischen Gerichten auf, die auf Wunsch sogar vegan zubereitet werden können. Wie nahezu alle Speisen werden auch sie mit einer Vielfalt an indischen Gewürzen zubereitet, aus denen die Küche ebenfalls ihre eigenen Curry-Mischungen und Chutneys kreiert.

Die Wahl fällt nicht leicht und so sind wir dankbar für Rahimkhans Anregung, die "India Club Kabab Platter" für zwei zu bestellen, auf der sich ganze vier Gerichte aus dem Tandoori-Ofen zum Teilen vereinen. Darauf beschließen wir zwei Currys folgen zu lassen: "Tawa Chicken Masala" mit Huhn und "Subzi Handi" mit Gemüse.

Mit einem betörenden Duft erreichen uns die zwei Hähnchengerichte "Chicken Tikka Highway" mit Koriander, Kreuzkümmel, Schwarzem Pfeffer und Joghurt sowie "Murgh Afghani" mit Kardamom, Cashewnuss, Rahm und Ei. Das Quartett komplettieren ein Lammpieß "Mutton Seekh" mit Roten Zwiebeln, Koriander und Käse sowie "Macchi Tikka", eine Fischvariante mit Indischem Senf und Papaya Chutney.

Wir sind wie im Rausch so angenehm wärmend und aromatisch breiten Gewürze wie Kardamom, Kreuzkümmel und Nelke sich zunächst im Mund und dann im ganzen Körper aus. Dabei überzeugen uns insbesondere die Fleischgerichte auf ganzer Linie, nicht zuletzt der exzellenten Qualität von Huhn und Lamm wegen. Wirklich phänomenal!

Doch auch die Currys stehen diesem Intro in nichts nach. Wir schmecken Ingwer und Zimt, erfreuen uns am Safran im begleitenden Basmatireis und müssen immer und immer wieder noch mal ein Löffelchen nachnehmen, so köstlich ist es. An ein Dessert ist nicht mehr zu denken. Aber das macht nichts, denn diesem Festmahl fehlt es auch so an absolut gar nichts!

Weitere interessante Artikel
Berlin
India Club – Berlins exklusivste indische Küche
Reset Map