Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
THE ONE Grand Show im Friedrichstadt-Palast-4
Specials
Jean Paul Gaultier
Nächster Artikel
Nobi Talai Show Paris Herbst Winter 2018
Specials
Nobi Talai

RankinTiefe Einblicke auf hohem Nivau in der CWC Gallery

Sonntag, 26. März 2017
CWC Gallery Berlin Rankin Heidi Klum 3
Öffnungszeiten

Die Ausstellung läuft noch bis zum 1. April!

Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr
Samstag 11-18 Uhr

Adresse CWC Gallery
Auguststraße 11–13
10117 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 240 486 14
camerawork.de

Eine Nonne, die nichts außer ihrer Kopfbedeckung trägt, ein mit bunten Streuseln verzierter Schambereich, Heidi Klum mit laszivem Schlafzimmerblick und Kussmund oder schwarz bemalte Personen, deren Gesichter mit Nieten oder Perlen geschmückt sind – diese Beschreibungen erinnern an eine Sammlung sonderbarer Aktfotografien und entfremdeter Körper, doch weit gefehlt. Hierbei handelt es sich um einige Motive, durch die der britische Mode- und Portraitfotograf Rankin Kultstatus erreichte.

Von der kreativen Fotokunst des Briten kann sich jeder selbst vom 25. Februar bis 1. April in der CWC GALLERY in Berlin überzeugen. Es sind vor allem viele nackte Körper, die auf den Bildern zu sehen sind und künstlerisch in Szene gesetzt wurden, ohne aber eine vulgäre Wirkung entstehen zu lassen.

Auf der anderen Seite kommt deutlich zum Ausdruck, dass Rankin Anfang der 90er Jahre seine Aufmerksamkeit der Portraitfotografie widmete. Wieso? Zwischen der nackten Haut sammeln sich einige Portraits von Künstlern, wie Adele, den Rolling Stones und weiteren bekannten Persönlichkeiten. Hinzu kommen Aufnahmen, die wiederum eine vollkommen andere Thematik aufgreifen. Auf ihnen posieren die Models als Elfen, so dass der Betrachter in eine Fantasiewelt entführt wird.

CWC Gallery Berlin Rankin Heidi Klum
CWC Gallery Berlin Rankin 3
CWC Gallery Berlin Rankin Monika Bellucci
CWC Gallery Berlin Rankin 6
CWC Gallery Berlin Rankin 1
CWC Gallery Berlin Rankin 2
CWC Gallery Berlin Rankin 5
CWC Gallery Berlin Rankin
CWC Gallery Berlin Rankin 4

In seiner Laufbahn als Fotograf hat der Brite viele Editorial- und Anzeigen-Kampagnen fotografiert. Unter ihnen befinden sich Kampagnen für Marken, wie Pantene und Swatch. Er war es, der die bekannte Dove Kampagne fotografierte, in der unterschiedliche, unbekannte Frauen in Unterwäsche posierten. Die Werbung war ein voller Erfolg und zeigte vor allem Eines – die verschiedenen Facetten von Schönheit.

Auch für namenhafte, internationale Magazine, wie die Elle, Vogue, Wonderland und die GQ stand Rankin bereits hinter der Kamera. Drei weitere Magazine hat er selbst mitaufgebaut. Im Jahr 1992 gründete er mit Jafferson Hack das Dazed & Confused Magazin, 2001 erneut mit Jefferson Hack das AnOther Magazine und 2011 das Magazin Hunger, ein Mode-, Kultur- und Lifestyle-Magazin.

"Please leave your ego at the door, as it doesn`t help in here" –  kein anderes Zitat von Rankin könnte besser ausdrücken, worauf er bei seinen Arbeiten wirklich Wert legt. Für ihn spielt es keine Rolle, wie bekannt die Person ist, die er fotografiert. Ihn fasziniert die Zusammenarbeit mit einem Menschen.

Hierbei spielt es eine große Rolle, wie sein Model gesehen werden möchte, und wie er es wahrnimmt. Diese beiden Faktoren versucht er in seinen Fotos zu vereinbaren. Sein Projekt "Rankin Live" ist neben seinen inszenierten Aufnahmen ein gutes Beispiel für diese Einstellung. Hierfür fotografierte er 18.000 Menschen von der Straße.

Die Stile, die in seinen Bildern zu finden sind, sind genauso unterschiedlich wie die Kunden, für die er fotografiert. Rankins Arbeiten befinden sich auf unterschiedlichen, kreativen Ebenen. Seine Fotografien, die größtenteils viel nackte Haut zeigen, sind provokant, jedoch immer mit spielerischer Raffinnesse, die sie als Kunst verstehen lässt.

Jeder Besucher erhält in der Ausstellung einen Eindruck davon, wie eng Umsetzung und Wirkung miteinander verknüpft sind. Anzüglich und extrem ästhetisch – mit diesen beiden Worten kann der Stil von Rankin gut beschrieben werden.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Rankin – Tiefe Einblicke auf hohem Nivau in der CWC Gallery
Reset Map