Vorheriger Artikel
Amore Store Kreuzberg-11
Concept Stores
Amore Store
Nächster Artikel
Parkhaus Berlin Concept Store Mitte
Concept Stores
Parkhaus

FormostGute Waren für Berlin

Dienstag, 27. November 2018
Anzeige
Formost Onlineshop für Gutes
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 11-19 Uhr

Adresse Formost
Rosenthaler Straße 40/41
Hackesche Höfe, Hof VIII
10178 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 275 905 90
www.formost.de

Versteckt in Hof VIII der Hackeschen Höfe hat jüngst Formost eine Dependance eröffnet. Ein spannendes Konzept, das sich der Wiederbelebung und dem Erhalt "guter Waren" verschrieben hat. Mit einer wechselnden kleinen Auswahl der üblicherweise online erhältlichen 10.000 Produkte wird damit zukünftig auch in Berlin ein Stück Gestaltungsgeschichte erzählt und käuflich zu erwerben sein.

In dem von dem Bildenden Künstler Matthias Kanter initiierten Onlineshop Formost wurde anfänglich überwiegend in Vergessenheit geratenes Design aus Ostdeutschland vertrieben. Initialzündung war ein Studienaufenthalt in Finnland. Immer wieder hatte man ihn dort auf den Umstand angesprochen, dass trotz überragender Ausbildungsqualität ostdeutscher Hochschulen, nur wenige Gegenstände in wichtigen internationalen Designmuseen zu finden sind.

Kanter begann zu recherchieren, stieß auf bedeutende Sammlungsbestände, wie des Designexperten Günther Höhne und dachte zunächst an den Aufbau eines Museums zur Designgeschichte der DDR. Parallel machte er Produkte, wie beispielsweise die aus Rupfen-Stoff und buntem Leder gefertigten Tiere von Renate Müller ausfindig, organisierte Ausstellungen und verhalf ihren einzigartigen Arbeiten zu internationaler Beachtung bis ins New Yorker MoMA hinein.

Formost Store Hackesche Höfe Berlin-5
Formost Store Hackesche Höfe Berlin-4
Formost Store Hackesche Höfe Berlin-3
Formost Onlineshop für Gutes-2
Formost Onlineshop für Gutes-4
Formost Onlineshop für Gutes-1
Zeha Schuhe bei Formost in Berlin
Formost Store Hackesche Höfe Berlin-2

Aus dem eigenen Museum wurde nichts. Das Land Mecklenburg hatte kein Interesse. Doch während die Sammlung Höhnes in der Pinakothek der Moderne in München schließlich ein festes Zuhause fand, hatte Kanter bereits einen ursprünglich als Museumshop geplanten Onlinehandel für den Vertrieb und die Weiterentwicklung guter Produkte eröffnet. Denn eines hatte er während seiner Recherchen begriffen: wirklich gute Waren muss man heute aufwendig suchen.

Dinge wieder zu beleben, die es wert sind, weitergetragen zu werden, sind daher bis heute die Mission von Formost. Wenn auch der Fokus längst über Ostdeutschland hinausgeht, denn über die Jahre kamen zunehmend auch andernorts gefertigte Produkte der klassischen Formgestaltung hinzu. Stets dem Motto des Industriedesigners Wilhelm Wagenfeld folgend, dass Gutes nie nur schön, sondern immer auch nützlich sei.

Heute ist Formost eine Plattform, die international herausragende Designer und Marken unter einem Dach vereint. Dabei findet das Team rund um Matthias Kanter nicht nur die wirklich "guten Waren", sondern erzählt auch von den Menschen hinter den Produkten. Ein Eldorado für zeitloses Design und hochwertig verarbeitete Stücke fürs Leben. In den manufakturgetriebenen Hackeschen Höfen hat diese Philosophie damit ein perfektes Zuhause gefunden.

Dabei lohnt es sich durchaus, den Showroom wiederholt zu besuchen, denn das gezeigte Sortiment wechselt regelmäßig und bietet somit immer wieder neue Einblicke in die Designgeschichte und zugleich Inspiration für eigene Anschaffungen oder Geschenke. Ob Keramik von Hedwig Bollhagen, Jenaer Glas oder handgefertigte Turnschuhe von Zeha Berlin, es gibt viel zu entdecken.

Aktuell widmet sich die Verkaufsausstellung, neben Weihnachtlichem wie zauberhaften Räuchermännern aus dem Erzgebirge oder herrlich altmodischem Christbaumschmuck aus Lauscha, dem Bauhausdesign der Marke Tecnolumen. Den nächsten Schwerpunkt wird das Thema Schreibkultur bilden. Auch spezielle Themenabende, wie jüngst ein Event mit der Parfumeurin Marie Le Febvre von Urban Scents im Schweriner Geschäft von Formost, wird es geben. 

Wer nichts verpassen möchte, bestellt am besten direkt den monatlichen Designbrief >>

Weitere interessante Artikel
Berlin
Formost – Gute Waren für Berlin
Reset Map