More
follow creme guides on

TRY FOODS - Schmecken lernen

Montag, 10. März 2014
von

Vor einigen Tagen lernte ich auf einer Veranstaltung Jörn Gutowski, den Gründer von TRY FOODS kennen. Das Schicksal hatte ihn direkt neben mir platziert, wir kamen ins Gespräch über sein junges Unternehmen und ich war auf der Stelle Feuer und Flamme für sein Geschäftsmodell. Sein Anliegen, Menschen wieder für die Qualität ihres Essens und feine Nuancen im Geschmack unterschiedlicher Produkte zu sensibilisieren, passte einfach perfekt zu der Philosophie von creme guides.

"Gute Lebensmittel zu probieren ist ein wunderbares, sinnliches Erlebnis. Zu wissen, woher die Produkte kommen, wie sie hergestellt werden und wer die Menschen sind, die sich damit beschäftigen, bewirkt ein besseres Verständnis davon, was wir essen." so sagte er mir. Damit rannte er bei mir natürlich offene Türen ein, allerdings fand ich es extrem spannend wie er seine Mission in die Tat umsetzte.

Mit aktuell vier Probiersets, nämlich zum Thema Olivenöl, Pfeffer, Kaffee und Salz, animiert er seine Kunden die jeweils fünf enthaltenen Proben zu erschmecken und deren Nuancen wahr zu nehmen. Ergänzend wird in jedem Set ein Booklet zum Thema mit geliefert. Darin finden sich jede Menge Hintergrundinformationen zu Herstellungsprozessen, Qualitäten und eine Vielzahl weiterer Informationen, die mir den Weg der Produkte bis auf meinen Teller veranschaulicht haben und die mich zukünftig noch achtsamer mit ihnen umgehen lassen wird.

Unglaublich viel Liebe wurde auch in die Verpackungs-Gestaltung der Sets gelegt. Was eine Londoner Designagentur da über einen Zeitraum von etwa 12 Monaten entwickelt hat, bringt mein ökologischer Herz zwar erheblich zum Weinen, aber rein optisch ist es die wahre Freude, sich Stück für Stück an die eigentlichen Produkte heran zu tasten.

Mein Lieblingsolivenöl habe ich bereits gefunden. An den anderen Produkten bin ich noch dran und freue mich bereits auf die nächsten Verkostungen, die beinahe etwas Meditatives haben, wenn man sich richtig auf sie einlässt. Als nächstes nehme ich das Pfeffer-Set in Angriff: Grüner Pfeffer, Kleiner langer Pfeffer, Weißer Pfeffer und Tellicherry Pfeffer aus Indien sowie Voatsiperifery Pfeffer aus Madagskar stehen dann auf dem Speiseplan. Das wird eine scharfe Angelegenheit!

Diesen Artikel teilen
Try-Foods-Berlin
TRY-FOODS-Olivenoel-testen-1
TRY-FOODS-Olivenoel-testen-Flaschen
TRY-FOODS-Kaffee-testen
TRY-FOODS-Pfeffer-testen
TRY-FOODS-Salz-testen-1
Details
Diesen Artikel teilen