Follow us
Newsletter
Artikel

Made.comDer Interior Online Shop aus London setzt frische Einrichtungstrends

Mittwoch, 12. April 2017
Anzeige
Made Online Shop 3

Wie so oft entstand auch die Idee für die Interior Design Marke Made.com aus einem persönlichen Mangel heraus. Als nämlich einer der Gründer sein neues Apartment einrichten wollte und frustriert feststellte, dass es keine Möbel in angemessener Qualität zu einem erschwinglichen Preis gab. Eine Alternative musste her.

Großartiges Design  zu fairen Preisen, wollten er und sein in Wertschätzung für gutes Design verbundenes Gründerteam anbieten. Überraschend. Ungewöhnlich. Eigenständig. Den Alltag bereichernd.  Oder wie das Team von Made.com sagt: "No champagne, no private view, just affordable new design at your fingertips."

Sie vereinfachten etablierte Prozesse, begannen direkt mit Produzenten zusammen zu arbeiten und schufen eine neue Generation des Möbeldesigns. Unermüdlich werden seither handelsübliche Prozesse hinterfragt und neue Wege gesucht, gutes Design zu einem erschwinglichen Preis anbieten zu können.

Sorgfältig gestaltet und "state of the art" sollen die einzelnen Kollektionen den ganz persönlichen Wohnstil untermalen. Made.com bietet Möbel und Wohnaccessoires, mit denen man sein Interieur immer wieder neu erfinden kann. Mit viel Liebe für die Details, die ein Designobjekt einzigartig machen.

Made Online Shop 6
Made Online Shop 14
Made Online Shop 5
Made Online Shop 4
Made Online Shop 1
Made Online Shop 9
Made Online Shop 13
Made Online Shop 10

Jedes Möbelstück ist dabei eine Herzensangelegenheit und das Team ist immer erst dann zufrieden, wenn ein neuer Entwurf auch voll und ganz den eigenen Anforderungen entspricht. Ein Vorsatz, den wir in Deutschlands erstem Made.com Showroom in der Friedrichstraße bei einem Besuch bestätigt fanden.

In Anbetracht des bevorstehenden Sommers haben es uns insbesondere die Gartenmöbel der Serie Lyra und Catania angetan. Zwei völlig konträre Kollektionen. Die eine puristisch und klar, die andere verspielt und sehr außergewöhnlich. Aber auch den massiven Eichenholztisch Jenson und den Stuhl Jacob würden wir direkt bestellen.

Nach der Gründung des Unternehmens vor sieben Jahren in England, etabliert sich Made.com nun seit 2015 am deutschen Markt. Am 1. April folgte just der österreichische Online Shop und auch der Livegang für die Schweiz ist noch für dieses Jahr geplant.

Nahezu jede Woche kommen neue Artikel heraus, die in wachsendem Maße auch in Kooperation mit international erfolgreichen Designern entstehen. Dadurch werden, neben der Arbeit des eigenen Kreativteams, zukünftig noch mehr sehr individuelle, eigene Kollektionen entstehen, mit denen Made.com weiter seinen ganz eigenen Stil etablieren möchte. Moderne Materialien und durchaus auch mal mutige Farbe werden dabei weiterhin im Fokus stehen.

Der überwiegende Teil der Textilien, das Geschirr und auch die Bestecke werden übrigens in Portugal produziert und viele Möbel in England. Diese gehen meist erst nach Auftragseingang in Produktion, wodurch es keine Lagerhaltung und vor allem keinen Ausschuss gibt. Es wird also auch ein Stück weit ökologisch gedacht.

Im Berliner Showroom kann eine wechselnde Auswahl an Highlights unterschiedlicher Made.com Kollektionen in entspannter Atmosphäre live in Augenschein genommen werden. Neben der Unterstützung durch sehr nette Mitarbeiter, manövrierten wir uns dort mit Hilfe von interaktiven Tablets durch Preise, Maße und zahlreiche weitere Informationen zu den einzelnen Produkten.

Wir bewunderten wunderschön lässige Blumen Arrangements, die von keinem Geringeren als dem renommierten Berliner Floristen Marsano stammten, klaubten uns Postkarten und Stoffmuster unserer Lieblingsstücke aus bereitstehenden Boxen und setzten die weitere Planung inspiriert am heimischen Rechner auf Made.com fort.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map