More
follow creme guides on

Der milde Hoppenstedt – William's Christ by Hagen Hoppenstedt

Montag, 25. Mai 2015
von

Ich bin kein Schnapstrinker. Mit Grappa, Calvados und Obstler kann man mich üblicherweise nicht beglücken. Eine seltene Ausnahme mache ich bei gutem Akvavit. Und das auch nur in Gesellschaft eines ganz besonderen nahen Verwandten im Urlaub auf Bornholm. Ansonsten: Fehlanzeige!

Als uns Hagen Hoppenstedt also kürzlich, nach unserem großartigen Menü im le petit Felix, einen William’s Christ einschenkte, war ich wie gewohnt skeptisch. Doch schon als ich das Glas an den Mund hob und der frische warme birnige Duft meine Nase erreichte, machte ich große Augen. Mild und weich flossen die ersten zaghaften Schlückchen die Kehle hinunter und was soll ich sagen: ich wollte mehr!

Wie sich dann herausstellte, handelte es sich um Hagen Hoppenstedts Selbstgebrannten „Der milde Hoppenstedt“. Oder genau genommen, um den Inhalt einer der 360 Flaschen, die jährlich abgefüllt werden. So mild, weil er durch eine zweite Destillation von 55 Prozent auf 35 Prozent herunter reduziert wird und anschließend sechs Monate in alten Steinkrügen ruht.

Aus einer echten „Schnapslaune“ heraus wurde die Idee für den eigenen Gebrannten im Spätsommer 2008 geboren. Ein befreundeter Obstbauer, der eigentlich nur mit Äpfeln, Kirschen und Erdbeeren handelt, stand gemeinsam mit Hoppenstedt ratlos unter seinen wenigen Williams-Christ Bäumen und fragte sich, was er damit anfangen solle. Und so kam Hoppenstedt, der bereits für verschiedene Arbeitgeber Weine kreiert hatte, die Idee, auch einmal ein regionales Destillat zu schaffen.

Das Brennrecht brachte der beste Freund des Vaters – stolze 85 Jahre alt – ein. Und taugte das erste Destillat auch noch nur zum Fenster putzen, so hat sich „Der milde Hoppenstedt“ nunmehr zu einem der feinsten Brände, die ich je getrunken habe, gemausert. Bis nach Wien gelangen einige der wenigen Flaschen mittlerweile und erfreuen sich bei Kennern in ganz Deutschland großer Beliebtheit.

„Frisch eingeschenkt , vornehmlich raumtemperiert, entfaltet sich ein wunderbares Williams Christ Birnenaroma - weich läuft er über die Zunge in den Gaumen ohne zu brennen und lässt einen geschmacklich in eine reife Williams Christ Birne beißen.“ So beschreibt es Hagen Hoppenstedt selbst und besser könnte ich es auch nicht beschreiben. Na dann ma’ Prost!

Exklusiv zu bestellen via E-Mail über Hagen Hoppenstedt persönlich: hagen.hoppenstedt@web.de

'Der milde Hoppenstedt'

William's Christ Schnaps
39€ / Flasche (1 Liter)

Bestellungen nimmt Herr Hoppenstedt via E-Mail entgegen:

Diesen Artikel teilen
Details

'Der milde Hoppenstedt'

William's Christ Schnaps
39€ / Flasche (1 Liter)

Bestellungen nimmt Herr Hoppenstedt via E-Mail entgegen:

Diesen Artikel teilen