More
follow creme guides on

Weihnachtsgrüße 2016 – Glück und Zuversicht

Mittwoch, 21. Dezember 2016
von

Gerade habe ich mir noch einmal meine Weihnachtsgrüße vom vergangenen Jahr durchgelesen. Zwölf Monaten ist es her, dass ich sie schrieb. Schon damals hatte ich das Gefühl, dass die Zeit nicht noch schneller verrinnen könnte. Doch wir wurden in 2016 eines Besseren belehrt. Es ging noch schneller. Viel schneller.

Wie durch einen Wirbelsturm wurden wir durch das Jahr hindurchgefegt. Chaotische Verhältnisse schon in der Silvesternacht. Attentate mit zahlreichen Toten in Brüssel, Nizza und nun auch noch in Berlin. Amokläufe in Orlando und München mit weiteren sinnlosen Opfern.

Angriffe von Jugendlichen und Kindern in Zügen, auf Weihnachtsmärkten und Bahnhöfen im Namen des IS. Der grausame, nicht enden wollende Krieg in Syrien. Der Putschversuch in der Türkei mit seinen politisch beunruhigenden Folgen. Der Brexit. Die Wahl des vollkommen unberechenbaren Donald Trump. Nicht zu vergessen all das andere beinahe schon alltäglich gewordene Leid in der Welt.

Die steigende Präsenz rechtsextremer Parteien und Gruppierungen in ganz Europa. Sogar in Berlin hat es die AfD auf erschreckende 14,1 % gebracht. Und Österreich ist nur knapp einem FPÖ Kandidaten als Bundespräsidenten entgangen.

Die Erde bebte gleich mehrfach. David Bowie und Prince starben. Der wundervolle Roger Willemsen ging von uns. Nicht nur mit dem Zitat: „Ich hatte eigentlich ein wunderschönes Leben. Leider habe ich es zu spät bemerkt", hat er sich in meine Seele gebrannt.

Und das alles sind nur Ausschnitte des Weltgeschehens. Parallel dazu, so die Rückblicke nahezu aller Menschen um mich herum, war auch das Privatleben fordernd wie nie. Berufliche und private Krisen, geballt wie selten einmal. Dinge lösten sich auf oder drängen noch zum Jahresende hin auf Klärung.

Neuanfänge. Radikale Veränderungen. Verluste und heftige Krankheiten. Ich denke, wir alle werden die bevorstehenden Feiertage brauchen, um all das ein wenig verdauen zu können. Mehr denn je, bin ich voll Dankbarkeit für unseren Wohlstand, unsere Freiheit und das damit verbundene Potential auf Glück.

In diesem Zusammenhang danke ich vor allem auch Lars Amend für die außergewöhnlichen Gespräche der vergangenen zwölf Monaten. Dafür, dass er mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet oder bereits bestehende Impulse bestätigt hat.

Trotz aller Katastrophen oder möglicherweise auch gerade deswegen, halte ich es für Richtig, positiv und wohlwollend auf das Leben zu blicken. Nur aus diesem Blick heraus kann Liebe, Glück und Zuversicht erwachsen. Nur mit der Kraft des Positiven können wir gut miteinander leben.

Das neue Jahr soll ruhiger werden, so hat es Jana Pákozdi in Ihrem Jahreshoroskop für 2017 prognostiziert. Möge es so sein! – In diesem Sinne wünsche ich all unseren Lesern besinnliche und gesellige Weihnachtsfeiertage und einen ausgelassenen Jahreswechsel. Sorgen Sie gut für sich und all Ihre Lieben!

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen