More
follow creme guides on

Unsere Highlights für die Weihnachtszeit in München

Mittwoch, 02. Dezember 2015
von

Der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwurst. Plätzchen backen, Nüsse knacken. – All das gehört zur Weihnachtszeit. Allzu oft allerdings auch so viel Stress, dass man kaum dazu kommt, die wirklich schönen Dinge dieser Saison zu genießen. Da heißt es: Alles Unwichtige gnadenlos canceln und sich eine ordentliche Auszeit gönnen! Weil das mit den passenden Inspirationen noch leichter fällt, haben wir unsere Highlights für die Adventszeit in München zusammengestellt. Die lassen sich anlässlich eines weihnachtlichen Wochenend-Trips in die bayerische Metropole genauso gut umsetzen wie im Alltag:

Der erste Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Egal ob Feuerzangenbowle, klassischer Glühwein oder alkoholfreier Früchtepunsch – ein Tasse des heißen Gebräus sollte man sich in München pro Adventszeit mindestens gönnen. Am stimmungsvollsten ist der Genuss auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf dem Wittelsbacher Platz oder auch – in nächster Nähe für die zweite Runde – im Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz.

Weihnachtlicher Stadtbummel. Solange man ihn nicht gerade auf den Vormittag des 24. Dezembers legt, kann der unglaublich entspannt sein! Besonders schön ist zum Beispiel ein Rundgang durch das Brienner Quartier, dessen klassizistische Bauten jetzt festlich geschmückt und beleuchtet sind. Hier lässt es sich mit einem opulenten Frühstück im Café Luitpold ideal ins Adventswochenende starten. Und in Geschäften wie dem neu eröffneten Aésop Shop oder dem Traditionsunternehmen Ed Meier fern der überlaufenen Haupteinkaufsmeilen schöne Geschenkideen sammeln.

Weihnachtsmärkte mal anders. Nicht nur das Angebot klassischer Weihnachtsmärkte ist in München extrem groß. Das riesige Tollwood Winterfestival auf der Theresienwiese zum Beispiel verbindet Kulturspektakel mit Bio-Genuss. Und auf dem dortigen Markt der Ideen finden sich schöne Last-Minute-Geschenke und Bastel-Inspirationen. Ein tolles Angebot sogar für Weihnachtsmuffel! Auch der Märchenbazar im Viehhof bringt Abwechslung und verzaubert mit seiner Zirkuskulisse.

Weihnachtlicher Kaffeeklatsch. Aus den eigenen Plätzchenback-Aktionen wurde nichts? Egal! Schließlich gibt es in München genug gemütliche Cafés in denen man köstliche Torten und Kuchen genießen kann. Zum Beispiel im außergewöhnlichen Café Marais. Oder in Brown’s Tea Bar, deren altenglischer Charme mit kitschiger Weihnachtsdeko noch faszinierender wirkt, als ohnehin schon.

Außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke kaufen. Bitte nicht schon wieder Wollsocken! Wenn man die richtigen Adressen kennt, ist es überhaupt nicht schwer, endlich wirklich schöne und individuelle Weihnachtsgeschenke zu finden. In München klappt das zum Beispiel für Hobby-Köche bei Kustermann, für Schleckermäuler bei Opaque und Liebhaber schöner Dinge bei Geschäften wie Stillsegler, Bethge oder Weißglut.

Krippenweg. Die bildliche Nacherzählung der Weihnachtsgeschichte durch Krippenfiguren hat in München jahrhundertealte Tradition. Der Münchner Krippenweg führt entlang der sehenswertesten Kirchen und ihrer Krippen in der Innenstadt.

Winterspaziergang. Der Englische Garten zählt zu jeder Jahreszeit zu den Münchner Highlights. Wenn er allerdings im Winter unter einer dicken Schneedecke versinkt und man mit dem Schlitten den Monopterus Hügel hinunter sausen kann, herrscht hier eine ganz besondere Stimmung. Gleiches gilt für den Nymphenburger Schlosspark. Hier gibt es zwar keinen Hügel zum Schlittenfahren, dafür aber wunderschönes Märchenambiente.

Weihnachtstheater A Christmas Carol. Ein Klassiker zur Weihnachtszeit: Charles Dickens’ gespenstische Weihnachtsgeschichte über den unsympathischen Geizhals Ebenezer Scrooge anschauen und sich gemeinsam mit ihm daran erinnern, was wirklich zählt. Ab dem 14.12. und bis einschließlich 23.12. wird das Stück dieses Jahr im Carl-Orff-Saal im Gasteig aufgeführt. Karten sind über muenchenticket.de erhältlich.

Eisstockschießen auf dem Nymphenburger Kanal. Sowie es kalt genug und das Wasser des Nymphenburger Kanals komplett gefroren ist, gibt es hier kein Halten mehr. Dann nämlich erobern Schlittschuhläufer jeden Alters das Eis und es werden Bahnen zum Eisstockschießen gewienert. Wem das passende Equipment fehlt, der kann es an den aufgestellten Budchen ausleihen. Heiße Getränke zum Aufwärmen gibt es hier auch. Unbedingt mit einem Adventsausflug verbinden – und wenn es zur zum Zuschauen ist!

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen