More
follow creme guides on

Unsere Top 10 für die Weihnachtszeit in Zürich

Donnerstag, 26. November 2015
von

Die Vorweihnachtszeit ist in Zürich eine ganz besondere Zeit. Der Samichlaus-Umzug, das Märlitram, Weihnachtsmärkte, Eislaufen und die festliche Beleuchtung der Einkaufsstrassen verzaubern uns hier alljährlich im Advent. Damit Ihnen die schönsten Momente und Orte in dieser Zeit nicht entgehen, haben wir hier unsere 10 ganz persönlichen Favoriten für Sie zusammengetragen:

Samichlaus-Umzug. Ein grosses Highlight vor allem für die Kinder ist der alljährliche Einzug der Samichläuse (Nikoläuse) zum Gedenken an den Hl. Nikolaus von Myra. Gefolgt von zahlreichen Samichläusen und vielen als Zwerglein verkleideten Kindern, wird der Umzug von einem Bischof angeführt, der zum Abschluss den Stadtchlaus damit beauftragt, alle Kinder zu besuchen. Der diesjährige Umzug findet am 29. November statt.

Märlitram (Märchentram). Für alle Kinder, die den Samichlaus-Umzug verpasst haben, gibt es den Samichlaus noch eine Weile im Märlitram zum Anfassen. Auf der Fahrt werden Märchen vorgelesen und zum Abschied gibt es noch ein wenig glitzernden Sternenstaub von den zwei bezaubernden mitreisenden Engeln auf die Nase. Das Märlitram ist übrigens das älteste historische Fahrzeug, das von den Zürcher Verkehrsbetrieben noch auf die Schiene gebracht wird.

Weihnachtsbeleuchtung. Die innerstädtische Weihnachtsbeleuchtung „Lucy in the Sky with Diamonds“ wurde bereits am 19. November wieder eingeschaltet. Mein Tipp: Sich die Beleuchtung auch mal spät in der Nacht ansehen, wenn die Schaufensterlichter gedimmt sind. Dann kommt „Lucy“ noch viel besser zur Geltung!

Vorweihnachtliches Abendessen. Ein romantisches Dinner mit den Liebsten gehört für viele zu den schönsten Freuden in der Weihnachtszeit. Mein persönliches Highlight ist das Gastspiel der Eppissers im Restaurant Kiosk am See (selbst getestet – es war hervorragend!) Als weitere Favoriten seien das Café Boy, das Kindli, der Münsterhof und für Vegetarier die Osteria Candosin genannt.

Weihnachtspost. Besonders schöne Weihnachtskarten sind bei Landolt Arbenz auf der Bahnhofstrasse erhältlich. Tolle Fotos zum Beilegen oder für die selbstentworfene Weihnachtskarte macht Barbara Sigg. Handgeschriebenes gibt es bei Schönschrift.

Weihnachtsschmuck. Das schönste und umfangreichste Sortiment an Christbaumkugeln, Edelholzkrippen, Nussknackern, Spieldosen und Räuchermännern bietet Pegasus am Münzplatz.

Käsefondue. Schmeckt am besten, wenn man es zu Hause macht und zwar mit der Käsemischung vom Chäs Vreneli am Münsterhof. Und wer den Schweizer Klassiker lieber auswärts geniesst, dem sei das Fribourger Fonduestübli oder die kleine Walliser Enklave „Cave Valaisanne” in Küsnacht empfohlen.

Weihnachtsmarkt. Neben den bekannteren Weihnachtsmärkten wie dem Christkindlimarkt am Hauptbahnhof und im Zürcher Niederdorf, wird dieses Jahr erstmals das Zürcher Wienachtsdorf auf dem Sechseläutenplatz am Bellevue eröffnet. Zürich ist gespannt, denn hinter dem Projekt stehen Katja Weber und Vania Kukleta, das Erfolgsduo des Montagsmarkts und von Frau Gerold’s Garten.

Weihnachtsmärchen. Eine besondere Einstimmung auf die Weihnachtszeit ist das alljährliche musikalische Märchen für Kinder im Opernhaus. Dieses Jahr steht 'Das verzauberte Schwein' auf dem Kalendarium. Eine Alternative für kleinere Zuschauer sind die zauberhaften Aufführungen des Märli-Theater in Mundart und natürlich 'Die Zauberorgel' im Bernhard Theater.

Weihnachtsgeschenke. Schöne und einzigartige Ideen sind in Zürich bei dem modernen Herrenausstatter AP&CO, den Fashion Stores eclectic und Vestibule, der Papeterie Landolt Arbenz, der Parfümerie Süskind, der Künstlerin Ines Boesch & Co und dem Zürcher Schmucklabel Y Ly zu finden. Und wer sich gerne ohne konkrete Vorstellungen inspirieren lassen will, der ist sicher bei Einzigart, Townhouse und Waldraud am richtigen Ort.

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen