More
follow creme guides on

Unsere Top 10 Lieblingsorte für Superfood und gesunde Snacks

Donnerstag, 12. Januar 2017
von

Dass sich unsere Ernährung spürbar auf den Körper auswirkt und positive, aber leider auch negative Effekte haben kann, ist lange bekannt. Besonders nach den Feiertagen fühlen wir uns daher oft matt und träge von zu vielen Plätzchen und mächtigem Essen.

Glücklicherweise gibt es in Berlin mittlerweile unzählige Restaurants, Delis und Cafés, die mit köstlichen vitaminreichen Snacks, Bowls oder auch ganzen Menüs aufwarten und uns auf diese Weise helfen, unsere guten Vorsätze für das neue Jahr auch in die Tat umzusetzen.

Und weil gesundes Essen so lecker sein kann und wir für etwas Abwechslung auf unserem Speiseplan immer zu haben sind, kommen hier unsere Top 10 Lieblingsorte für gesundes Wellfood in Berlin...

Noch ein Tipp. Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Daluma. Geballte Superfood-Power in Mitte! Vor allem zum Frühstück und für ein schnelles Mittagessen gibt es hier Säfte, Smoothies und gesunde Köstlichkeiten wie Chia-Pudding, Pasta-, Linsen und Quinoagerichte sowie Salate, zu denen jeweils unterschiedliche Toppings kombiniert werden können.

Glück to go. Ayurvedische Burger und Pommes Frittes sind eine echte Rarität. – Leider! Denn die sagenhaft lecker gewürzten Kartoffelstäbchen und vegetarischen Gemüsepattys mit hausgemachten Soßen und Brötchen würden wir gerne viel öfter essen.

GreenGurus. Schon lange unser liebster Lieferservice in Berlin. Angefangen hat das kleine Start-Up mit leckeren Salaten aus Zutaten wie Avocado, Quinoa, Cranberrys und vielem mehr. Mittlerweile hat das junge Startup sein Angebot deutlich vergrößert und bietet neben wöchentlich wechselnde Salaten auch Sandwiches und Smoothies an.

Kopps. Hier wird auf Fleischersatz in jeglicher Form verzichtet. Stattdessen gibt es feine Gemüseküche aus besten regionalen und saisonalen Zutaten, die bestens aufeinander abgestimmt sind und stets ein aromatische Ganzes ergeben.

The Bowl. "Bowls" sind der neuste Trend auf dem Superfood-Markt und die Hauptdarsteller auf der Bühne von The Bowl in Friedrichshain. Über einem veganen Supermarkt gelegen, bilden sich auf der Treppe nach oben regelmäßig lange Schlangen. Doch das Warten auf die mit Superfoods gefüllten, wohlschmeckenden Schüsseln lohnt sich!

Hope Superfood Deli. Erst kürzlich hat das kleine Deli in der Akazienstraße in Schöneberg eröffnet und hat uns doch schon überzeugt. Die Sandwiches und Salate sind alle vegan und das Brot zum Großteil glutenfrei. Ideal bei Unverträglichkeiten für einen sättigenden Snack zwischendurch.

Two Planets. Das Two Planets ist vor allem für sein galaktisch gutes, veganes Frühstück bekannt und hat sich mit seinem "Vegan Dope Ass Toast" einen Namen gemacht. Neben den lecker belegten Sandwiches gibt es auch frisch gemahlenen Kaffee, Säfte und Smoothies.

Rawtastic. Wer bei Rohkost nur an einen schnöden Gemüseteller denkt, wird bei Rawtastic eines Besseren belehrt. Beim Kochen der spannenden veganen Kreationen wird genauestens darauf geachtet, dass nichts heißer als 40 Grad erhitzt wird, um so die Enzyme und Nährstoffe zu erhalten.

Superfoods & Organic Liquids. Das Deli im Weinbergsweg, mit einer großen Auswahl an lecker belegten glutenfreien Sandwiches, veganen Salaten, gluten- und laktosefreien Breakfast-Bowls sowie frischen Säften und Smoothies, wird von vielen als eines der besten seiner Art gehandelt.

L.A. Cold Press. Mitten im eleganten Quartier 206 mit seinen Marmorböden und geschwungenen Treppen, kann man diesen winzigen Laden leicht übersehen. Doch die dort frisch gepressten Säfte aus verschiedensten Obst- und Gemüsesorten sind dafür um so großartiger und können auch mit nach Hause genommen werden.

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen