More
follow creme guides on

Top 10 Pâtisserien – Berlins feinste Tartes, Törtchen & Co.

Sonntag, 17. Januar 2016
von

Ich gehe sehr bewusst und sparsam mit Zucker um. In etwa so wie mit einem Gewürz. Er ist nichts, was ich permanent konsumiere und ein Dessert, ein Eis oder eben auch ein Stück Kuchen müssen schon von herausragender Qualität sein, dass ich eine Ausnahme mache. Ich tue das nicht, weil ich mich der Süße des Lebens berauben möchte oder womöglich streng Diät halte. Ich tue das aus der Überzeugung heraus, dass Zucker in großen Mengen konsumiert, meinem Körper nicht zuträglich ist.

Wie ich es bereits im vergangenen Jahr einmal in meinen Top 10 Erkenntnissen, die ich gerne schon mit 20 gehabt hätte erwähnt habe, ist Zucker etwas für besondere Momente. Wie ein Glas Champagner. Wie Safran oder Kardamom. Insbesondere Tartes, Törtchen & Co. müssen daher für mich stets von bester Qualität sein. In welchen Berliner Pâttiserien und Konditoreien es diese unserer Meinung nach zu finden gibt, haben wir Ihnen hier zusammen getragen...

Noch ein Tipp. Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Jubel. Was die kleinen Küchlein von Pâtissière Kai Michels so besonders macht, ist ihre Gabe gekonnt mit unterschiedlichsten Konsistenzen zu spielen, unerwartete Aromen zusammen zu bringen und alles zu einem grandiosen Gesamtspektakel zu vereinen. Wenn Törtchen Understement beweisen könnten, ihre Kreationen wie Feigentörtchen mit Dattel-Speck-Crumble oder Ziegenkäsetörtchen verfeinert mit Thymian täten es.

Werkstatt der Süße. Guido Fuhrmann’s Törtchen sind Ein-Personen-Raffinessen aus feinsten Zutaten. Hergestellt in traditioneller Handwerkskunst. Ob Joghurt, Limonenkern und Löffelbiskuit oder Orange, Noisette und dunkle Schokolade: eine Kreation ist besser als die andere. Und das nicht nur optisch, sondern auch kulinarisch.

Salon Sucré. Die Kreationen des französischen Konditor Eric Muller gelten als Geheimtipp. Ein Umstand, der sicher auch darauf zurück zu führen ist, dass seine Pâtisserie, sich nicht eindeutig als eine selbige zu erkennen gibt. Seine Croissants, Tarte Flambé, Tarte au pêches oder Mille feuille sind den Weg ans Schlesische Tor jedoch zweifellos wert.

Du Bonheur. Frei vom Kaffeetafel-Image bäckt Anna Plages hier wunderbar kreativ auf der Basis hoher Handwerkskunst. Und weil die Pâtissière ihre Ausbildung im Elsass gemacht hat, ist Frankreich omnipräsent: Eclairs, Macarons und Croissants sowie ganz wunderbare Cannelés Bordelais aus dem Bordeaux.

Latodolce. In ihrer kleinen Pâtisserie in Kreuzberg zaubert die Italienerin Natalia Giordano seit einem Jahr süße Köstlichkeiten en Miniatur: winzige Eclairs, himmlische Windbeutel und Tartelettes, typisch italienische Kekse und traditionelle Süßwaren. Während der Sommermonate gibt es obendrein hausgemachtes Semifredo in Bechern, am Stiel und als "Icing Cakes" zwischen zwei Keksen.

Patisserie L’OUI. Ein ehemaliger Pâtissier des französischen Traditionshauses PAUL erweist sich hier als Meister seines Fachs. Seine Spezialität sind sogenannte Choux: kleine Windbeutel mit Creme-Füllungen wie Karamell, Cointreau, Pistazie oder Champagner. Ein Komplott gegen den grassierenden Macaron-Hype, dabei ebenfalls typisch französisch, jedoch nicht ganz so süß!

Les Pâtisseries de Sébastien. Auf dem Tresen des französischen Pâtissier Sébastien Fleck stapeln sich Brioche & Co. in ihrer schönsten Form. In der Vitrine warten Kuchen und Tartes, die auf so wunderbare Namen wie "Monte Bello", "Tarte St. Honoré" und "Charlotte aux fruits rouges" lauten. Zum Weinen gut.

Martins Place. 40 verschiedene Kuchen und Torten hat der in Paris ausgebildete israelische Konditor Joseph Martin in seinem Repertoire. Ob herbstliche Maronen-Torte, Trüffeltarte oder Torta de Miel, ob geschichteter Mohnkuchen, Milchcreme Torte oder mild gesüßte Feigentarte: Die Kunden stehen dafür reihenweise Schlange.

Café Maître Münch. Himmlische Tartes aus Marzipanboden und frischen Früchten. Perfekte Macarons. Topfenstrudel, der während des Backens mit gesüßter Sahne übergossen und lauwarm mit Vanillesoße serviert wird. Was der Schwabe Gerhard Münch in den Ofen schiebt, gelingt auf herausragende Art und Weise.

Princess Cheesecake. In der Backstube von Conny Suhr werden aus klassischem Cheesecake feinste Pâtisserie-Ereignisse. International inspiriert und angenehm mild gesüßt. Frischkäse, Joghurt und Quark in ihrer schönsten Form. Ein Stück Himmel für Genießer!

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen