More
follow creme guides on

Sammlung Boros – Ein Bunker gefüllt mit Kunst

Mittwoch, 20. Juli 2016
von

In Berlin gibt es ja viele ausgefallene Orte, an denen sich Kunstsammlungen niederlassen. Eine ehemalige Kirche, einen ehemaligen Bahnhof und, wie in diesem Fall, in einem ehemaligen Bunker. Nach Ende des 2. Weltkrieges hatte er zunächst als Textilienlager gedient und dann als Lager für Früchte. Zuletzt hatte der Bunker als Techno-Club als einer der härtesten Clubs der Welt von sich Reden gemacht.

Doch nachdem im Jahr 1995 die letzten Partygäste nach Hause gegangen waren, widmete man sich im Bunker der sanfteren Seite der Kultur und so beherbergt der Bunker heute die private Sammlung Boros mit Werken zeitgenössischer Kunst von 1990 bis heute, darunter auch Stücke des chinesischen Künstlers Ai WeiWei.

Die Werke werden auf der 3000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche des umgebauten Bunkers präsentiert. Umgeben von den sterilen und zum Teil etwas herunter gekommenen Gemäuern, stehen in einer zweiten Ausstellung vor allem Installationen mit dem Thema Sound im Mittelpunkt, die vor Ort von den Künstlern installiert wurden.

Montag bis Mittwoch 9-18 Uhr

Sammlung Boros
Reinhardtstraße 20
im Bunker
10117 Berlin-Mitte

email.
fon. +49 30 24 08 33 300

www.sammlung-boros.de

Anfahrt planen

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen
Details & Karte

Montag bis Mittwoch 9-18 Uhr

Sammlung Boros
Reinhardtstraße 20
im Bunker
10117 Berlin-Mitte

email.
fon. +49 30 24 08 33 300

www.sammlung-boros.de

Anfahrt planen

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen