More
follow creme guides on

Restaurant S-GUT – Kulinarische Naherholung in Berlin Zehlendorf

Mittwoch, 11. Dezember 2013
von

Urlaub. Wer träumt nicht davon? Mal raus aus dem Kiez, kurz weg vom Berlin-Trubel, sich etwas gönnen. Und – ganz wichtig – richtig gut essen. Es muss keine Weltreise sein. Ein Urlaubsabend im Berliner Süden reicht für die kleine Alltagsflucht schon aus. Im Restaurant S-GUT geht genau das: zwischen Schlachtensee und Mexikoplatz gibt es spontanen Tapetenwechsel und kulinarische Naherholung.

Die Anreise nach Zehlendorf ist kürzer als gedacht und selbst für eingefleischte Zentrumsberliner absolut machbar. Um das S-GUT in der Beerenstraße muss man allerdings wissen. Ohne Mehrfachempfehlung und Wegbeschreibung wäre ich hier niemals zufällig gelandet. So geht Geheimtipp.

Bei Ankunft am ‚Urlaubsziel‘ schwärmt meine Begleitung, wie schön es sich im Sommer auf der ländlichen Terrasse sitzt – einen Grünen Veltiner in der einen Hand, eine Gabel Lachstatar in der anderen.

Letzteres probiere ich auch ohne Sommereinfluss und weiß schon bei der Vorspeise, dass sich der Weg gelohnt hat. In Kombination mit Forellen-Kaviar und feinem Meerrettichschmand ist das köstliche Tartar für mich der perfekte Einstieg in die Fischkarte: Mein Hauptgang, zartes Zanderfilet im Serranomantel mit Risotto und Speck-Thymian-Schaum, schmeckt nach bester deutscher Kochkunst im mediterranen Rahmen. Das ist Urlaub auf der Gabel.

Das Kalbsrückensteak mit Bulgur, Rote Beetesalat und Lorbeer-Kirschjus schafft meine Begleitung nach einer wärmend scharfen Kürbissuppe unterm Curryschaum nicht ganz. Dabei ist es so gut und ergiebig – wir müssen es mitnehmen und unbedingt noch einmal genießen. Jetzt aber brauchen wir Platz für Nachtisch.

Hierfür kommt Koch Martin Höse persönlich und möchte uns etwas nach Gusto kreieren. Nach hoher Schule bei Tim Raue und mehreren Jahren im Grill Royal erleben wir im S-Gut die Essenz seines Könnens und damit einen leichten, fruchtigen Ausklang unseres Kurztrips. Das Rezept bleibt leider ein Unikat des Abends – aber definitiv in Erinnerung.

Völlig entspannt von einem ‚Distelfink‘ Spätburgunder und spürbar entstresst vom herzlichen Service der Familie Wolf bleibt am Ende einfach nur eines zu sagen: S-GUT, alles gut.

Tipp: Bei einem Spaziergang durch die Villengegend bis zum Schlachtensee verdaut es sich wunderbar.

Dieses Restaurant gibt es nicht mehr!

Restaurant S-GUT

www.restaurant-s-gut.de

preisniveau. € € 

Diesen Artikel teilen
S-Gut-Restaurant-Berlin-Lachs-Terrine
S-Gut-Restaurant-Berlin-Fisch
S-Gut-Restaurant-Berlin-Zander
S-Gut-Restaurant-Berlin-Wiener-Schnitzel
S-Gut-Restaurant-Berlin-3
S-Gut-Restaurant-Berlin-1
S-Gut-Restaurant-Berlin-2
Details

Dieses Restaurant gibt es nicht mehr!

Restaurant S-GUT

www.restaurant-s-gut.de

preisniveau. € € 

Diesen Artikel teilen