More
follow creme guides on

Papeterie – Schreibkultur mit Tradition in Charlottenburg

Mittwoch, 10. September 2014
von

Die Geschichte der PAPETERIE geht bereits bis auf das Jahr 1902 zurück. In diesem Jahr nämlich eröffneten Heinrich und Bertha Künneman an der Uhlandstraße eine Druckerei, die alsbald auch feine Schreibwaren führen sollte. Ihre Nachfolgerin Liddy Reichel manövrierte das florierende Geschäft durch die Wirtschaftswunderjahre und übergab es später an Helga Müller-Klatte, die dem Geschäft sein heutiges Gesicht verlieh.

Sie war es, die mit nicht enden wollender Begeisterung kostbare Schreibgeräte, edles Leder und exquisite Papiere internationaler Marken zusammentrug, die bis heute fester Bestandteil des erlesenen Sortiments sind. Unermüdlich machte sie sich immer wieder auf die Suche nach nichts Geringerem als dem Besten und trug so eine einzigartige Auswahl an Schreibutensilien zusammen.

Seit 2013 führt nun ihr Sohn Axel Hagen Müller das Familienunternehmen. Behutsam vereint er Traditionelles mit heutigem Zeitgeist und sorgt dafür, dass die PAPETERIE auch weiterhin ein Schreibwarengeschäft bleibt, das in Deutschland seines Gleichen sucht. Wie eh und je wird hier beraten, herausgesucht und geduldig gezeigt, was sich in Schubladen, Regalen und Schränken verbirgt. Es wird gedruckt, geprägt und graviert. Jeder Kunde wird mit grenzenlosem Einsatz individuell betreut und beraten.

Ich tauche ein in eine Welt des Schreibens. Des Schreibens auf Papier. Erinnerungen steigen auf. Der Schreibtisch meines Großvaters. Mein erster Schultag. Der schwere schwarze Montblanc Füllfederhalter eines Zigarre rauchenden Onkels mütterlicherseits. Schreibgeräte von Graf Faber-Castell reihen sich an feine Kugelschreiber von Dupont oder Caran d'Ache.

Ich entdeckte handgearbeitete Lederwaren einer Kreuzberger Manufaktur, die aus wunderbar weichem Leder Hüllen, Dokumentenmappen oder Schreibtischunterlagen fertigt. Es gibt Grußkarten für alle nur erdenklichen Anlässe, darunter die wunderschönen Karten von Crane&Co. Geschenkpapiere, Briefpapiere und Umschläge liegen fein säuberlich aufgereiht neben Buntstiften, Filzstiften und Wachsmalstiften.

Klassischer Bürobedarf trifft auf traditionelle Schreibtisch-Accessoires und selbst für Dekoratives bleibt noch Platz. Eines meiner ganz persönlichen Highlights sind am Ende die puristischen Taschen der Serie PB0110 von Philipp Bree. Einfach großartig!

Doch auch vor einem Traditionshaus macht das World Wide Web nicht halt und so geht in den kommenden Tagen ein von langer Hand geplanter PAPETERIE Online Shop an den Start und wird fortan Kunden in der ganzen Welt mit eben jenem einmaligen Sortiment beglücken.

Zur Begrüßung wird auf der Seite stehen: "Kennen Sie das sanfte Gewicht eines Briefbogens, die Griffigkeit von Kalbsleder, oder das angenehme Gefühl, wenn sich ein Federhalter aus Wurzelholz in die Hand schmiegt? Dann teilen Sie unsere Leidenschaft. Schreibkultur liegt uns am Herzen." Wer Axel Hagen Müller und seine Mitarbeiterinnen kennt, weiß dass es genau so ist.

Montag bis Freitag 9.30-20 Uhr
Samstag 9.30-18 Uhr

Papeterie
Uhlandstraße 28
10719 Berlin-Charlottenburg

email.
fon. +49 30 881 63 63

www.papeterie-berlin.de

Anfahrt planen

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-4
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-1
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-7
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-3
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-2
Papeterie-Schreibwaren-Uhlandstraße-Berlin-5
Details & Karte

Montag bis Freitag 9.30-20 Uhr
Samstag 9.30-18 Uhr

Papeterie
Uhlandstraße 28
10719 Berlin-Charlottenburg

email.
fon. +49 30 881 63 63

www.papeterie-berlin.de

Anfahrt planen

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen