Follow us
Newsletter
Artikel
Vorheriger Artikel
Craft Spirits Festival Berlin 2017-8
Foodnews
Destille Berlin
Nächster Artikel
Restaurant Bricole Mitte Tisch
Foodnews
Bricole

Nosh BerlinBerlins erste jüdische Food Week

Dienstag, 07. März 2017
Anzeige
Nosh Berlin 2017
Öffnungszeiten

Nosh Food Week 19. bis 26. März 2017

Berlin bekommt seine erste jüdische Food Week! Eine ganze Woche voll mit jüdischem Essen aus der ganzen Welt. Von Marokko über New York, von Israel bis nach Osteuropa und dem Jemen. Nosh, das bedeutet Essen auf Jiddisch. Die Initiatoren dieses Foodfestivals wollen traditionelles Essen feiern und zeitgleich zeitgenössische jüdische Küche präsentieren.

Während der Woche vom 17. bis 26. März werden Kochkurse, Märkte, Workshops und Filmvorführungen sowie Musik, Schappat Supper Clubs und vieles mehr an diversen Berliner Standorten stattfinden. Der Nosh Breakfast Market am Sonntag, dem 19. März in der Markthalle Neun bildet dabei den Startschuss.

Abends wird im Kino Babylon der Film "Oma & Bella" gezeigt, der ein tolles Beispiel dafür ist, wie Juden, in diesem Fall zwei großartige alte Damen, ihre kulinarische Identität in Berlin leben und gelebt haben. Am Montag kann man dann mit dem Jewish Community Center aus Krakow die Geschichte der jüdischen Küche in Polen erkunden.

Am Dienstag und Mittwoch sind Blogerinnen bei Nosh Berlin zu Gast. Amy Kritzer aus Austin wird am Dienstag im Fine Bagels in Friedrichshain ihre Version von klassichen Pessach Gerichten vorstellen und am Mittwoch liest Molly Yeh, eine amerikanische Bloggerin mit jüdischen und chinesischen Wurzeln, im Halleschen Haus aus ihrem neuen Buch "Molly on the Range". Gastgeberin wird an diesem Abend übrigens die zauberhafte Luisa Weiss sein.

Am Donnerstag, den 23. März freuen sich die Initiatoren von Nosh Berlin ganz besonders auf den Gefilte Ball im Ballhaus Rixdorf, einer Mischung aus Klezmer Party und einer Lesung aus Jeffreys Yoskowitzs Buch "The Gefilt Manifestico". 

Am Freitag wird es dann in der ganzen Stadt Supper Clubs geben, darunter ein jeminitisches Festmahl bei Fine Bagels, eine Neuinterpretation traditioneller osteuropäischer Gerichte in der Synagoge in der Rykestrasse und ein römisch-jüdisches Dinner im Cafè Botanico.

Doch es gibt noch vieles mehr zu entdecken, beispielsweise auch Kochkurse bei Goldhahn & Sampson. Das volle Progamm und die Möglichkeit für Kartenereservierungen finden sie daher hier >>

Weitere interessante Artikel
Berlin
Nosh Berlin – Berlins erste jüdische Food Week
Reset Map