Follow us
Newsletter
Artikel
Vorheriger Artikel
Die Imago Camera von Susanna Kraus
Great Ideas
Imago
Nächster Artikel
Lotte Ostermann Fotografin Business Portrait
Great Ideas
Lotte Ostermann

Kristiane KegelmannVergängliche Kunstwerke

Dienstag, 15. November 2016
Anzeige
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Arrangement
Karte
Adresse Kristiane Kegelmann
Danziger Straße 59
10345 Berlin-Prenzlauer Berg
Anfahrt planen
Kontakt
+49 176 576 965 91
www.kristianekegelmann.com

Noch nie habe ich derart außergewöhnliche Torten gesehen. Torten, die auf den ersten Blick eher wie Skulpturen oder moderne Installationen wirken und die beim Anbeißen gleich noch einmal einen ebenso guten Eindruck hinterlassen. "Eat Art" nennt Kristiane Kegelmann das. Und wir lieben was sie da tut.

26 Jahre ist die Konditorin Kristiane Kegelmann erst alt. Dennoch hat sie bereits einen beachtlichen Werdegang hinter sich. Ihre Ausbildung absolvierte die gebürtige Münchnerin in einer renommierten Bio-Konditorei ihrer Heimatstadt, wo sie das Handwerk von der Pieke auf lernte.

Anschließend ging sie für neun Monate zum Traditionshaus Demel nach Salzburg, sammelte während eines Auslandsjahres in Australien weitere Erfahrungen in den Pâtisserien diverser Restaurants und kehrte anschließend zu Demel, nun jedoch in Wien, zurück.

Hier verinnerlichte sie das akkurate Arbeiten, das ihr nach vier Jahren am "Dekorposten", zu einer echten Herzensangelegenheit geworden ist. Mit solidem Handwerkszeug im Gepäck, kam sie vor einigen Monaten nach Berlin, um ihre ganze eigene Vision außergewöhnlicher Torten und Pralinen wahr werden zu lassen.

Kristiane Kegelmann eat art Installation
Kristiane Kegelmann eat art Torte
Kristiane Kegelmann eat art Berlin
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Verzierung
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Verpackung
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Pralinen
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Fertigung
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin
Kristiane Kegelmann kunstvolle Torten Berlin Asymetrische Torte

Schon immer hatte sie sich auch für Design und Kunst interessiert und wünschte sich, beide Leidenschaften zusammen zu bringen. Und so fertigt sie nun nicht mehr nur klassische Torten, sondern vielmehr ganze Komplettinszenierungen, die stets aufs Neue ganz individuell konzipiert und realisiert werden.

Wie in der Kunst fertigt sie dabei spezielle Formen, Gestelle und Lichtinstallationen für die Präsentation. Sie entwickelt neue Füllungen und Cremes, meist sogar gluten- und laktosefrei. Dabei sollen die essbaren Objekte nie nur gut aussehen, sondern immer auch geschmacklich etwas Besonderes sein.

"Auch das Innere muss einen umhauen", sagt sie. Kürzlich habe sie beispielsweise Gurken und Zucchini mitverarbeitet, das sei der Hammer gewesen. Für die Pralinen fertige sie Cremes aus Sesam, Zedern- und Pinienkernen oder auch Ölen von Tanne und Eukalyptus. Auch mit Rote Beete arbeite sie gerne.

Grundsätzlich möge sie es nicht so süß und verwende meist Alternative Süßungsmittel wie Agavensirup oder Kokosblütenzucker. Das Innere ist stets sehr aufwendig und nie einfach nur Biskuit. Es sei denn der Kunde wünscht es ausdrücklich.

Ganz grundsätzlich verarbeite sie nur die besten Rohstoffe, überwiegend in Bio-Qualität. Als Kuvertüre verwende sie beispielsweise ausschließlich Schokolade von Felchlin und Original Beans aus der Schweiz. Und auch die Lebensmittelfarbe sei selbstredend natürlich.

Ihre irrsinnigen Kreationen haben allerdings auch ihren Preis, weshalb ihre Auftraggeber meinst Firmen, Galeristen oder Designer seien, die ihre Arbeiten als Highlight für Corporate Events oder Veranstaltungen in Auftrag geben.

Auch in der Modebranche kommen ihre essbaren Kunstwerke extrem gut an. Im privaten Rahmen arbeite sie meist für Hochzeiten oder solvente Kunden, die ihren Gästen etwas ganz Besonderes bieten möchten.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Kristiane Kegelmann – Vergängliche Kunstwerke
Reset Map