More
follow creme guides on

GreenGurus – Knallfrisches auf Bestellung

Dienstag, 21. Juni 2016
von

Ein befreundeter Arzt hatte uns vor ein paar Wochen auf die GreenGurus aufmerksam gemacht. Sehr begeistert berichtete er uns von den herrlichen Salaten, die er für sich und sein Praxisteam seit einiger Zeit dort regelmäßig bestellte. Frisch. Knackig. Und so lecker, dass er einige Varianten mittlerweile sogar hin und wieder zu Hause für Gäste nachmachte.

Und da auch die Website einen guten Eindruck und vor allem Appetit machte, orderten auch wir online gleich mal eine erste Auswahl in unser Büro. Und was soll ich sagen: auch wir waren begeistert. Kein Einkauf, kein langes Schnippeln in der Küche und trotzdem etwas Schmackhaftes und obendrein Gesundes auf dem Tisch. Wir waren begeistert!

Anfang des Jahres starteten die beiden GreenGurus Gründer Paul Gebhardt und Dimitrios Ploutarchos mit ihrem innovativen Lieferservice, weil sie sich immer wieder geärgert hatten, dass es nahezu unmöglich war, etwas Frisches und Bekömmliches zum Essen zu bestellen. Etwas das sie fitter machte und nicht träge, wie die eiligen Klassiker Pizza und Pasta. Gerichte also, die einen nicht in ein "Food Coma" versetzten und sondern mit Energie versorgten.

Nicht nur sie selbst, auch immer mehr Berliner, wollten sich gesund ernähren, stellten sie fest und gründeten kurzerhand ihren eigenen Lieferservice. Mit drei wöchentlich wechselnden Salatvariationen, zwei ebenso gesunden Frühstücksvarianten sowie frischen, kalt gepressten Säften sind GreenGurus nun erst einmal am Start und testen, was besonders gut ankommt.

Mein ganz persönlicher Favorit war bisher der "Dr. Sommer". Ein grüner Pflücksalat mit Quinoa, Avocado, Cranberrys und gerösteten Haselnüssen, den wir gleich mehrfach hintereinander bestellten und sogar für unser halbjährliches Teammeeting kommen ließen. Also Vorsicht: Einige der Salate bergen Suchtpotenzial!

Köstlich klingen in dieser Woche aber auch die ebenfalls von der New Yorker Küchenchefin kreierten Salate "Rojak" mit Mango, Radieschen, Gurke, Ananas, Kaiserschoten, Bohnensprossen und Spinat nebst Tofu, Erdnüssen, Sesamöl und Koriander oder der "The Cobb" mit Romanasalat, in Ahornsirup, Olivenöl, Knoblauch und Paprikapulver gerösteten Pilzen sowie Mais, Avocado, Tomaten, Schnittlauch, Sellerie und Quinoa.

Zum Frühstück oder als Snack zwischendurch gibt es zurzeit griechischen Joghurt mit Blaubeeren, Gojibeeren, Kakaonibs und gepufftem Quinoa oder auch Haferflocken und Chiasamen mit Mandelmilch, Kokusnussblütennektar, in Balsamicoessig und Basilikum marinierten Erdbeeren sowie gehobelten Mandeln. Klingt irre gut!

Mit der Zeit soll das Angebot bei GreenGurus noch vielfältiger und vor allem auch das Liefergebiet ausweitet werden. Schon jetzt findet das extrem nette und unkomplizierte Team bei individuellen Anfragen nahezu immer auch eine Lösung für Lieferungen in Randbezirke. Also unbedingt bei per Mail nachfragen, wenn das automatische System während des Bestellvorgangs eine Postleitzahl ablehnt.

Sehr begeistert hat mich im Übrigen auch der ökologische Ansatz. Alle Zutaten sind stets so regional und biologisch wie möglich und anstelle der gängigen Kunststoffschalen kommen GreenGurus Produkte stets in vollständig kompostierbaren Verpackungen. Lobenswerte Maßnahmen, mit der sie auch beim Endverbraucher Anregungen für einen bewussteren Umgang mit sich selbst und der Umwelt schaffen möchten.

Für creme guides Leser konnten wir sogar einen Gutscheincode ergattern, mit dem jeder Neukunde 5€ Rabatt auf seine erste Bestellung über mindestens 15€ bei GreenGurus erhält. Im Bezahlvorgang dazu einfach "CremeGuides-RabattGutschein" eingeben, damit im Idealfall 30% Preisnachlass erhalten. Enjoy!

GreenGurus

email.
fon. +49 30 555 717 93

greengurus.de

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen
Details

GreenGurus

email.
fon. +49 30 555 717 93

greengurus.de

Jetzt anrufen

Diesen Artikel teilen