More
follow creme guides on

Gallery Weekend Berlin – Unsere persönlichen Kunst Highlights

Mittwoch, 26. April 2017
von

Das Gallery Weekend Berlin hat sich im internationalen Kunstkalender einen festen Platz erobert. Am kommenden Wochenende laden die Berliner Galerien wieder drei Tage lang zum Rundgang ein, zeigen ihre interessantesten Künstler und machen deutlich, was die Galerienszene der Hauptstadt zu bieten hat.

Das gilt nicht nur für die 47 offiziell teilnehmenden Galerien, sondern auch für die mindestens 300 inoffiziellen, die sich diesem Ereignis auch in diesem Jahr anschließen werden. Creme Guides präsentiert Ihnen seine persönlichen Highlights des Gallery Weekends.

Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Galerie Kornfeld. So Far So Close, so fern und doch so nah sind die Themen und Motive, die in der Ausstellung von Stéphane Couturier, einem der renommiertesten Fotografen Frankreichs, in der Galerie Kornfeld anklingen. Seit mehr als fünf Jahren reist der französische Fotograf regelmäßig nach Algier, um in der Siedlung "Climat de France" zu fotografieren.

So Far So Close. Stèphane Couturier | 27. April bis 17. Juni
Galerie Kornfeld | Fasanenstrasse 26 | 10719 Berlin

68.projects. Auf Einladung von 68projects wählte die junge Kuratorin Adrianne Rubenstein neun ambitionierte Künstlerinnen für die Ausstellung "We might not have a planet left soon" aus, welche zum Gallery Weekend zu sehen sein wird.

We Might Not Have A Planet Left Soon | 27. April bis 17. Juni
68.projects | Fasanenstrasse 68 | 10719 Berlin

Mehdi Chouakri. Szeneliebling Mehdi Chouakri eröffnet seine neuen Räume am Fasanenplatz und in der Mommsenstrasse mit einer Doppelausstellung der Malerin und Bildhauerin Charlotte Posenenske. Die Ausstellung am Fasanenplatz zeigt ihre 1967 entstandenen abstrakten Skulpturenserien, während in der Mommsenstraße Papierarbeiten aus den 1950er Jahren zu sehen sind.

Charlotte Posenenske | 28. April bis 17. Juni 2017
Mehdi Chouarki | Fasanenstrasse 61 und Mommsenstrasse/Bleibtreustrasse 41 | 10719 Berlin

Galerie Esther Schipper. Esther Schipper präsentiert in ihren neuen Räumen die Ausstellung "Take Over" des Künstlers Anri Sala. Die Ausstellung zeigt eine großangelegte neue Sound- und Videoinstallation sowie ein umfassendes Zeichenprojekt und befasst sich mit den Beziehungen zwischen Musik und Narrativ, Architektur und Film, Themen, die in Anri Salas Werk eine zentrale Rolle spielen. Indem Eigenschaften unterschiedlicher Medien auf komplexe, intuitive Art miteinander verschränkt werden, entstehen Arbeiten, in denen ein Medium die Eigenschaften eines anderen annimmt.

Anri Sala, Take Over | 27. April bis 17. Juni
Galerie Esther Schipper | Potsdamer Strasse 81E | 10785 Berlin

Galerie Michael Janssen. Mit einem Klassiker der Fotografie überrascht Michael Janssen. Kare Kivijärvi ist in Norwegen ein großer Name und hat hierzulande noch ein großes Entdeckerpotential.

Kare Kivijärvi - Photographs 1959-1966 | 28. April bis 9. Juni
Galerie Michael Janssen | Potsdamer Strasse 63 | 10785 Berlin

Blain Southern. Für das Gallery Weekend Berlin 2017 kehrt der Maler Jonas Burgert in seiner Heimatstadt zurück und präsentiert seine bisher größte Arbeit: eine 22m Landschaftsmalerei, die fast die gesamte Länge der Galerie Blain Southern überspannt.

Jonas Burgert – Zeitlaich | 28. April bis 29. Juli
Blain Southern | Potsadmer Strasse 77-87 | 10785 Berlin

Imago. Die Imago Camera eine weltweit einzigartige, begehbare Kamera, die bereits in den 70er Jahren nicht nur in der Kunstszene für großes Aufsehen sorgte. Entwickelt wurde die Kamera, die binnen zwölf Minuten ein lebensgroßes, analoges Abbild auf Fotopapier schafft, von Werner Kraus. Es gibt kein Negativ, nur eine einzelne Fotografie. Einzigartig wie Kunst.

Imago | Prinzregentenstrasse 85D | 10969 Berlin

Paper Positions. 30 Galerien aus Deutschland, USA, Österreich, Rumänien und den Niederlanden präsentieren ihre bedeutendsten künstlerischen Positionen zeitgenössischer und moderner Kunst mit dem Fokus auf dem Material Papier. Ein besonderes Highlight sind die Werke der Künstlerin Hedda Sterne - eine Ikone des Abstrakten Expressionismus. Ihre Arbeiten wurden bereits im MoMA und der Peggy Guggenheim Foundation ausgestellt.

Paper Positions | 27. bis 30. April
Bikini Berlin | Budapester Strasse 38-50 | 10787 Berli

Loock Galerie. Loock Galerie und der Nachlass von Sibylle Bergemann zeigen in Zusammenarbeit mit den Reinbeckhallen und Kicken Berlin an drei Orten der Stadt eine umfangreiche Auswahl aus dem Werk der Fotografin Sybille Bergemann (1941-2010).

Sybille Bergemann | 27. April bis 29. Juli
Loock Galerie
| Potsdamer Strasse 63 | 10785 Berlin

Galerie Tammen. Im Rahmen ihrer Frühjahrskollektion präsentiert die Modemarke Fendi zur Zeit in einer weltweiten Aktion in ihren Flagshipstores die Berliner Bildhauerin Anke Eilergerhard mit ihren aufregenden Porzellan-Silikon-Skulpturen. Zum Gallery Weekend zeigt die Galerie Tammen neuen Arbeiten der Künstlerin.

Anke Eilergerhard | 29.April bis 3. Juni
Galerie Tammen | Hedemannstrasse 14 | 10965 Berlin

Andreas Murkudis. Anlässlich des Gallery Weekends in Berlin präsentiert Andreas Murkudis in Zusammenarbeit mit der Galerie Thomas Zander, Köln, Fotografien des amerikanischen Künstlers Mitch Epstein in neuen Räumen. Unter dem Titel Free of Charge werden Farbabzüge aus den frühen Werkzyklen seit den 1970er Jahren zu sehen sein.

Mitche Epstein | 27. bis 30. April
Andreas Murkudis | Potsdamer Strasse 98 | 10785 Berlin

Galerie Thomas Schulte. Zum Gallery Weekend bespielt der in Berlin lebende Künstler Michael Müller die gesamte Ausstellungsfläche der Galerie Thomas Schulte. Die beiden parallel laufenden Ausstellungen "Teil 18.Die Welt gibt es nicht!" und "Teil 33. Nachlass zu Lebzeiten" stellen das Finale seines im Frühjahr 2013 begonnenen Ausstellungszyklus dar, dessen Ausgangspunkt der Roman "Der Mann ohne Eigenschaften" ist.

Ein besonderes Highlight: Zusammen mit dem Fashiondesigner und Teilnehmer des Berliner Mode Salons Valdimir Karaleev hat Michael Müller Looks entwickelt, die am Freitag um 17 Uhr in Form einer Performance Modenschau in der Galerie gezeigt werden.

Michael Müller | 28.April bis 27. Juni
Galerie Thomas Schulte | Charlottenstrasse 24 | 10117 Berlin

Marsano. Am 27.04.2017 startet die Solo-Ausstellung "So far, so good" von Robert Wunsch in den Räumen von Marsano in Berlin. Gezeigt wird eine Auswahl fotografischer Arbeiten von 2010 bis heute.

So far, so good. Robert Wunsch | 26. April bis 3. Juni
Marsano | Charlottenstrasse 75 | 10117 Berlin

Diesen Artikel teilen
Details
Diesen Artikel teilen